Orthodoxe Gottesdienste
Übersetzer Priorisierung:

Minäon vom 27. Oktober

Märtyrer Nestor von Thessaloniki ohne

- Zur Vesper -

Stichiren zu "Herr ich schrie"
Ton 8. ( nach: O des unfassbaren Wunders )
Nestor, du seliger Kämpfer, * in die Vollrüstung Christi * hast du dich gekleidet, * hast wahrnehmbar den Kampf mit Lyäos aufgenommen und ihn vernichtet. * Doch mit unsichtbaren Griffen * hast du den unsichtbaren Beliar gefesselt * und ihn getötet; darum hat umwunden * dein Haupt mit dem Kranze des Sieges * der große Gabenspender.
Bestärkt durch gotterfüllten Worte * wahrhaftig, Nestor, du Weiser, * des Martyrers Dimítrios * hast du den prahlerischen Tyrannen kühn getötet. * Im Bekenntnis aber zu Gott, dem Unsterblichen, * der durch sein Sterben hat den Hades vernichtet, * hast du den ungerechten Tod auf dich genommen, Gepriesener, * und darum voll Freude unendliches Leben * zum Erbe erhalten.
Ein gotterfüllter Jüngling, o Weiser, * warst du, durch die Schönheit des Leibes * hervorstechend und im Schmucke * der göttlichen Gnade und mit Kraft ausgestattet. * So hast du vernichtet die Gewalt des Lyäos * in der Stärke des Allherrschers, * hast freudig gekämpft und bist darum beigezählt * den Chören der Kämpfer, mit denen frohlockend * du wollest unser gedenken.

- Zur Liturgie -

Prokimenon zur Liturgie
Ton 4.
Den Heiligen auf seiner Erde // hat der Herr wunderbar werden lassen all sein Wohlwollen an ihnen.
Vers: Ich sah den Herrn stets vor meinen Augen; denn er ist zu meiner Rechten, dass ich nicht wanke.
Apostellesung zur Liturgie
Lesung aus dem Brief des heiligen Apostels Paulus an die Epheser
Eph 6,10-17 ( Stelle lesen: Eph 6,10-17 )
Alleluïa zur Liturgie
Ton 4.
Es› schrieen die Gerechten, und der Herr erhörte sie, und aus all ihren Bedrängnissen hat er sie erlöst.
Vers: Zahlreich sind die Bedrängnisse der Gerechten, doch aus ihnen allen wird der Herr sie erlösen.
Evangeliumslesung zur Liturgie
Lesung aus dem heiligen Evangelium nach Lukas
Vor diesem allem aber werden sie ihre Hände an euch legen, euch verfolgen und an Synagogen und Gefängnisse überliefern, geführt zu Königen und Statthaltern um meines Namens willen. Es wird euch aber zum Zeugnis gereichen. Setzet es nun fest in euren Herzen, dass ihr nicht vorher überlegt, wie ihr euch verteidigen sollt; denn ich werde euch Mund und Weisheit geben, der alle eure Widersacher nicht widersprechen oder widerstehen werden können. Ihr werdet aber sogar von Eltern, Verwandten, Freunden und Geschwistern überliefert werden, und einige von euch wird man zu Tode bringen; und ihr werdet von allen gehasst sein um meines Namens willen. Doch kein Haar von eurem Haupt wird zugrunde gehen. In eurer Geduld gewinnet eure Seelen. (Lk 21, 12-19)*


ENDE, UND GOTT DIE EHRE.


Vorheriger GottesdienstNächster Gottesdienst
Die aufgeführten Texte wurden von: Pater Kilian Kirchhoff, Erpriester Peter Plank, Hypodiakon Nikolaj Thon, Übersetzungskommission der OBKD und evt. anderen, hier nicht aufgeführten Übersetzern ins Deutsche übertragen.
*Texte des Evangeliums nach: Byzantinischer Text Deutsch. Copyright: Schweizerische Bibelgesellschaft. Veröffentlicht mit der ausdrücklichen Genehmigung der Schweizerischen Bibelgesellschaft.
Wir freuen uns über Hinweise auf Fehler in den Texten und Abfolgen: verein@orthodoxinfo.de
Kontakt und Impressum: www.orthodoxinfo.de
Copyright: die Texte dürfen nicht zu gewerblichen Zwecken verwendet werden.