Orthodoxe Gottesdienste
Übersetzer Priorisierung:

Minäon vom 23. Oktober

Apostel Jakobus, der Bruder des Herrn doxologie

- Zur Vesper -

Stichiren zu "Herr ich schrie"
Ton 4. ( nach: Gegeben hast du als Zeichen )
So kommet, das Gedächtnis * des Gottesbruders wollen wir ehren * auf heilige Weise, ihr Gottsinnenden! * Denn er hat auf sich genommen * bereitwillig Christi Joch und ist geworden * zum Verkünder des Evangeliums von seiner Güte und vom Reiche, * und ihm ward anvertraut sein unaussprechliches Heilswerk. * Um seinetwillen, Allmächtiger, * die Versöhnung uns schenke.
Des Erdkreises Enden, * sie hallen alle wider * vom Schalle deiner Worte, * durch die wir werden erleuchtet * zu jedweder Art von gotterfüllter Tugend * und werden zuverlässig geführt zur göttlichen Erkenntnis der Dreifalt. * Darum flehen wir dich an: Als Hierarch lege Fürbitte ein * bei Jesus, dem Menschenliebenden, * dass errettet werden unsere Seelen.
Da voraus er sah von ferne * deinen Wandel, Jakobus, * trat als Bruder mit dir in Verwandtschaft * Christus, der Menschenliebende * in weiser Vorkenntnis und erwählte dich * zum treuen Priester und Erzhirten von Jerusalem * und zum Vollzieher der unsagbaren Mysterien. * An ihn nun dein Flehen richte, * dass errettet werden unsere Seelen.
Ton 6.
Ehre: Mit dem Blute des Martyriums * hast du das Priestertum geschmückt, * Martyrerbischof und Apostel. * Denn auf der Zinne des Tempels standest du * und verkündetest Gott, den Logos, * als Bildner von allem. * Von dort hinabgestürzt von den Juden * wurdest du gewürdigt * der himmlischen Gemächer. * Gottesbruder Jakobus, * bitte Christus Gott um die Rettung * unserer Seelen.
( nach: Am dritten Tage )
Jetzt, Theotokion: All meine Hoffnung ich setze * auf dich, o Jungfrau. * Schau nicht vorbei, sondern eile, * dass, o Gute, ich werde bald frei * von den Leidenschaften, welche mich plagen * und die täglich mich bedrängen.
Stichiren zur Stichovna
Ton 8. ( nach: O Herr )
O Herr, * wenn auch stand auf der Zinne * des Tempels Jakobus, * so sprach er doch in Freimut * und verkündete dich als Gott den Logos, * als den Bildner von allem, * der in die Welt ist gekommen. * Auf seine Bitten auch uns gewähre * die Erleuchtung unseren Seelen.
Über die ganze Erde ging aus sein Schall, * bis an die Enden des Erdkreises seine Worte. (Ps 18,5)
O Herr, * wenn auch mit dem Holze das Haupt * des Apostels wurde zertrümmert, * so begegnete er dir doch im Paradiese * bei dem Holze des Lebens. * Denn losgelöst vom Zeitlichen * erfreut er sich auf ewig. * Auf seine Bitten send hernieder * den Kirchen deinen Frieden.
Die Himmel erzählen von der Herrlichkeit Gottes, * vom Werk seiner Hände kündet das Firmament. (Ps 18,2)
O Herr, * dich bekannte vortrefflich * der Gottesbruder voll Freude * als Sohn Gottes des Höchsten * lauter, er, der Gerühmte. * Die Gegner aber, die lästerten, * brachte beschämt er zum Schweigen. * Drum auch schritt er zum Kampfe * und lebt bei dir in Jubel.
Ehre: Des Erzhirten Christus * Bruder und Erbe bist du geworden * und hast dich ausgezeichnet * unter den Aposteln. * Den Tod um seinetwillen * hast du gerne angenommen * und nicht gescheut das Martyrium, * Jakobus, Gepriesener. * Ihn bitte ohne Unterlass * um die Rettung unserer Seelen.
( nach: O Herr )
Jetzt, Theotokion: Die Seufzer * meines zerknirschten Herzens * sieh an, o Gottesbraut. * Nimm entgegen, Jungfrau Maria, * und verschmäh nicht, Allmakellose, * meiner Hände, o Reine, * Erhebungen in deiner liebenden Güte. * auf dass ich besinge und hoch preise * ihn, der unser Geschlecht hat hoch erhoben.
nach 9. Ode
Du warst ein Bruder des Herrn, seliger und geisterfüllter Jakobus. Die Gläubigen begehen gebührend dein Fest und verherrlichen dein strahlendes und würdiges Gedenken. Bitte inständig für alle dich Verehrenden.
Stichiren zum Lob
Ton 4. ( (anderes, als im russischen Minäon) )
Des Geistes Leuchten * kam auf dich herab in Gestalt einer Flamme, Seliger, * und machte dich zu einem Tempel des Geistes, * der machtvoll den Nebel der Gottlosigkeit vertrieb. * Durch das Leuchten deiner weisen Lehren erhelltest du die Welt * und kündetest die Geheimnisse, wahrhaftige Zierde der Apostel, * der du gewürdigt warst, den Herren zu schauen.
( (anderes, als im russischen Minäon) )
Ehre: Ihr weisen Lehrer des Weltalls * Ihr verherrlichtet Gott durch eure Worte und Taten auf dieser Welt. * Deshalb preisen wir euch heute, * die ihr allen die Erlösung gewiesen habt.

- Zur Liturgie -

Prokimenon zur Liturgie
Ton 8.
In die ganze Erde ging aus ihr Ruf // und an die Enden des Erdkreises ihre Worte.
Vers: Die Himmel erzählen die Herrlichkeit Gottes, und seiner Hände Werk kündet das Firmament.
Apostellesung zur Liturgie
Lesung aus dem Brief des heiligen Apostels Paulus an die Galater
Gal 1,11-19 ( Stelle lesen: Gal 1,11-19 )
Alleluïa zur Liturgie
Ton 1.
Bekennen werden die Himmel deine Wundertaten, Herr, und deine Wahrheit in der Gemeinde der Heiligen.
Vers: Gott ist verherrlicht im Rate der Heiligen.
Evangeliumslesung zur Liturgie
Lesung aus dem heiligen Evangelium nach Matthäus
Und er kam in seine Vaterstadt und lehrte sie in ihrer Synagoge, so dass sie außer sich gerieten und sagten: Woher hat dieser diese Weisheit und die Machterweise? Ist dieser nicht der Sohn des Zimmermanns? Heißt seine Mutter nicht Maria, und seine Brüder Jakobus und Joses und Simon und Judas? Und seine Schwestern, sind sie nicht alle bei uns? Woher nun hat dieser dies alles? Und sie nahmen Ärgernis an ihm. Jesus aber sprach zu ihnen: Kein Prophet ist ohne Ehre, außer in seiner Vaterstadt und in seinem Haus. Und er tat dort nicht viele Machterweise wegen ihres Unglaubens. (Mt 13, 54-58)*


ENDE, UND GOTT DIE EHRE.


Vorheriger GottesdienstNächster Gottesdienst
Die aufgeführten Texte wurden von: Pater Kilian Kirchhoff, Erpriester Peter Plank und evt. anderen, hier nicht aufgeführten Übersetzern ins Deutsche übertragen.
*Texte des Evangeliums nach: Byzantinischer Text Deutsch. Copyright: Schweizerische Bibelgesellschaft. Veröffentlicht mit der ausdrücklichen Genehmigung der Schweizerischen Bibelgesellschaft.
Wir freuen uns über Hinweise auf Fehler in den Texten und Abfolgen: verein@orthodoxinfo.de
Kontakt und Impressum: www.orthodoxinfo.de
Copyright: die Texte dürfen nicht zu gewerblichen Zwecken verwendet werden.