Orthodoxe Gottesdienste
Übersetzer Priorisierung:

Minäon vom 19. Juli

Gottselige Mutter Eugenia (in der Welt Königin Milica von Serbien ohne

- Zur Vesper -

- Zur Liturgie -

Prokimenon zur Liturgie
Ton 7.
Meine Seele hat deine Zeugnisse bewahrt und sie liebgewonnen gar sehr.
Vers: Ich habe deine Gebote und deine Zeugnisse bewahrt; denn alle meine Wege sind von dir, o Herr.
Apostellesung zur Liturgie
Lesung aus dem Brief des heiligen Apostels Paulus an die Galater
Gal 3,23-29 ( Stelle lesen: Gal 3,23-29 )
Alleluïa zur Liturgie
Ton 6.
Leite mich, Herr, auf deinem Weg, und ich will wandeln in deiner Wahrheit.
Vers: Frohgemut sei mein Herz, dass es fürchte deinen Namen.
Evangeliumslesung zur Liturgie
Lesung aus dem heiligen Evangelium nach Matthäus
Dann wird das Königtum der Himmel zehn Jungfrauen gleichen, die ihre Lampen nahmen und hinausgingen zur Begegnung mit dem Bräutigam. Fünf aber von ihnen waren klug und fünf töricht. Die törichten nahmen ihre Lampen, nahmen aber kein Öl mit sich; die Klugen aber nahmen Öl in ihren Gefäßen mit ihren Lampen. Als aber der Bräutigam säumte, nickten alle ein und schliefen. Mitten in der Nacht aber erscholl ein Rufen: Siehe, der Bräutigam kommt. Gehet hinaus zur Begegnung mit ihm. Da erhoben sich alle jene Jungfrauen und schmückten ihre Lampen. Die törichten aber sprachen zu den klugen: Gebet uns von eurem Öl, denn unsere Lampen erlöschen. Die klugen aber antworteten: Nein; sonst könnte es uns und euch nicht ausreichen; gehet vielmehr zu denen, die es verkaufen, und kaufet für euch. Als sie aber weggingen zu kaufen, kam der Bräutigam, und die bereit waren, gingen mit ihm zu den Hochzeitsfeierlichkeiten hinein, und die Tür ward verschlossen. Später aber kommen auch die übrigen Jungfrauen und sagen: Herr, Herr, öffne uns. Er aber antwortete: Amen, ich sage euch, ich kenne euch nicht. Wachet also; denn ihr wisst weder den Tag noch die Stunde, wann der Menschensohn kommt. (Mt 25, 1-13)*


ENDE, UND GOTT DIE EHRE.


Vorheriger GottesdienstNächster Gottesdienst
Die aufgeführten Texte wurden von: Erpriester Peter Plank, Pater Kilian Kirchhoff, Erzpriester Sergius Taurit, Übersetzungskommission der OBKD und evt. anderen, hier nicht aufgeführten Übersetzern ins Deutsche übertragen.
*Texte des Evangeliums nach: Byzantinischer Text Deutsch. Copyright: Schweizerische Bibelgesellschaft. Veröffentlicht mit der ausdrücklichen Genehmigung der Schweizerischen Bibelgesellschaft.
Wir freuen uns über Hinweise auf Fehler in den Texten und Abfolgen: verein@orthodoxinfo.de
Kontakt und Impressum: www.orthodoxinfo.de
Copyright: die Texte dürfen nicht zu gewerblichen Zwecken verwendet werden.