Orthodoxe Gottesdienste
Übersetzer Priorisierung:

Minäon vom 17. November

Frommer Vater Nikon von Radonez doxologie

- Zur Vesper -

Stichiren zu "Herr ich schrie"
Ton 6.
Von Jugend an weihtest du dich vollkommen dem Herrn, ehrwürdiger Nikon, irdische Schönheit und Ruhm galten dir nichts, denn einzig Christum liebtest du. Sein Kreuz nahmst du auf deine Schultern und hülltest dich in seine göttliche Gewalt. So kamst du zum Kloster des großen Sergius, der dich sandte zum geistlichen Vater Athanasius. Dort empfingst du von ihm das Ersehnte. Nun aber, ehrwürdiger Nikon, stehst du mit den Engeln vor der Allheiligen Dreifaltigkeit: Bete, dass errettet werden unsere Seelen.
Ton 2.
Ehre: Du sehntest dich nach dem ewigen Leben, Ehrwürdiger, so lebtest du, erfüllend alle Tugenden, und in der Reinheit deiner Seele durcheiltest du den Weg der Erlösung. Den Stolz der Schlange überwandest du durch Enthaltsamkeit und erstauntest die himmlischen Scharen mit deiner Duldsamkeit. Zur Wohnstätte des Allheiligen Geistes wurdest du, Vater, deshalb krönte dich auch die allmächtige Hand des Schöpfers und schenkte dir die Gabe, Wunder zu vollbringen. Bete, dass errettet werden unsere Seelen.
Stichiren zur Stichovna
Ton 6.
Ehre: Zuteil wurde dir die göttliche Wachsamkeit, Weiser, gleich dem Daniel auch die Gabe der Deutung aller Träume, denn dir öffneten sich die Geheimnisse des Glaubens. Deshalb flehe, ehrwürdiger Vater, dass errettet werden unsere Seelen.
Jetzt, Theotokion: Mein Schöpfer und Erlöser, Christus, der Herr, hat, o Allreine, aus deinem Schoße hervorkommend, mit mir bekleidet, den Adam vom früheren Fluche befreit. Deshalb rufen wir zu dir, о Allunbefleckte, als der Mutter Gottes und wahrhaftigen Jungfrau, unablässig die Worte des Engels: Freue dich! Freue dich, du Schutz und Schirm und Gebieterin und Erlösung unserer Seelen.
Ode 1
Kanonen zum Hl. Nikon, Ton 4.
Jetzt und immerdar und in die Ewigkeit der Ewigkeit. Amen.
Ehrwürdiger Nikon, bete zu Christus für alle, die dein Gedenken feiern, dass er uns vor den ewigen Qualen bewahrt, die wir dich, unseren innigen Fürsprecher, in Liedern besingen.
Ode 3
Jetzt und immerdar und in die Ewigkeit der Ewigkeit. Amen.
Vater, verachte nicht die Menschen, die dich kennen und auf deine Fürsprache hoffen. Flehe für alle, soweit es dir gegeben ist, und erbitte ihnen das für sie Nützliche.
Ode 4
Jetzt und immerdar und in die Ewigkeit der Ewigkeit. Amen.
Ohne dich zurückzuwenden, schrittest du voran auf dem Wege in die himmlische Stadt, ehrwürdiger Nikon, in welcher du vom Heiligen Geiste unterwiesen wurdest, denn einzig dem Kloster gehörte dein Herz.
Ode 5
Jetzt und immerdar und in die Ewigkeit der Ewigkeit. Amen.
Lindere die Qual meiner sündigen Leiden und lösche die Glut in meinem Herzen, erflehe für mich die Vergebung meiner Sünden, denn Christus vernimmt die Stimme deines Bittens.
Ode 6
Jetzt und immerdar und in die Ewigkeit der Ewigkeit. Amen.
In deinem Herzen formte sich ein Haus und Tempel der Heiligen Dreifaltigkeit, ehrwürdiger Nikon. Deshalb empfangen alle, die gläubig sich deinem Grabe nähern, Erleuchtung, Heiligung und Reinigung, seliger Nikon.
Ode 7
Jetzt und immerdar und in die Ewigkeit der Ewigkeit. Amen.
Alle vorübereilenden und zeitlichen Leidenschaften überwandest du, ehrwürdiger Nikon, und legtest die ganze Hoffnung einzig auf Gott, durch welchen du so herrliche Wunder wirkst.
Ode 8
Jetzt und immerdar und in die Ewigkeit der Ewigkeit. Amen.
Dich nennen wir die Heimstätte der Tugenden, Seliger, den Freund des Schweigens, den Hüter des Wachens, das Vorbild der Weisheit, den sicheren Ort des Gebetes, eine Quelle der Wunder und den Fürsprecher aller, die deiner Gedenken, seliger Nikon.
Wir loben, segnen und beten an den Herrn; wir besingen ihn in Hymnen und hocherheben ihn in Ewigkeit.
Ode 9
Jetzt und immerdar und in die Ewigkeit der Ewigkeit. Amen.
Mit den Strömen deiner Tränen löschtest du das Feuer der Sünden und schöpfst der Leidenschaftslosigkeit heilendes Wasser allen, die davon trinken, gepriesener und seliger Nikon.
nach 9. Ode
Du warst ein Tempel des Heiligtums, Ehrwürdiger, da du am Göttlichen teilhattest, ein Bürger des Paradieses, in welchem du unlöschlich kostest das süße Holz der Erkenntnis, die unvergängliche Herrlichkeit, ehrwürdiger Nikon. Gedenke, gottweiser Vater, aller, die dein Gedenken gläubig feiern.
Stichiren zum Lob
Ton 6.
Die große Umkehr, * die Mühen der Enthaltsamkeit * des wahrhaft großen und wunderbaren Vaters Sergius, * hat dich, seliger Nikon, bestimmt * zur Gemeinschaft der Faster. * Du wurdest in diesem Kloster * ein allgepriesener Wohltäter * und tapferer Mitstreiter in allen Mühen, * denn treu folgtest du deinem Lehrer* der weise seine Schüler leitete. * Bete auch nun’, * dass er sich erbarme unserer Seelen.
Die Vielzahl deiner Mühen * und die Anstrengungen des Fastens * ließ erzürnen den Feind der Gerechten. * Dieser ließ von Völkerscharen die würdige Wohnstätte zerstören, * doch strahlen die Mühen des gerechten und großen Sergius in Ewigkeit vor Gott. * Du ließest alles wieder errichten * und noch mehr ausbreiten. * Wir bitten dich, Ehrwürdiger: * Erflehe die Fürbitten des Gewaltigen, * wende ab für immer das Trachten des Feindes, * dass sie nimmermehr zerstören können, seliger Nikon.

- Zur Liturgie -



ENDE, UND GOTT DIE EHRE.


Vorheriger GottesdienstNächster Gottesdienst
Die aufgeführten Texte wurden von: Pater Kilian Kirchhoff, Erpriester Peter Plank, Hypodiakon Nikolaj Thon, Übersetzungskommission der OBKD, Erzpriester Sergius Taurit und evt. anderen, hier nicht aufgeführten Übersetzern ins Deutsche übertragen.
*Texte des Evangeliums nach: Byzantinischer Text Deutsch. Copyright: Schweizerische Bibelgesellschaft. Veröffentlicht mit der ausdrücklichen Genehmigung der Schweizerischen Bibelgesellschaft.
Wir freuen uns über Hinweise auf Fehler in den Texten und Abfolgen: verein@orthodoxinfo.de
Kontakt und Impressum: www.orthodoxinfo.de
Copyright: die Texte dürfen nicht zu gewerblichen Zwecken verwendet werden.