Orthodoxe Gottesdienste
Übersetzer Priorisierung:

Minäon vom 27. August

Frommer Vater Pimen der Große ohne

- Zur Vesper -

Stichiren zu "Herr ich schrie"
Ton 8. ( nach: Wie sollen wir euch nennen )
Wie sollen wir, Pimen, dich jetzt nennen? * Der Mönche Vorbild und einen Wirker von Heilungen, * weil du durch die Schläge der Enthaltsamkeit peitschtest die Leidenschaften der Seele? * Einen Mitbürger und Genossen der Engel? * Einen Bewohner der Mutterstadt oben? * Eine Wohnstätte der Tugenden, * den Reiniger der Wüste? * Bitte, dass errettet werden unsere Seelen.
Wie sollen wir, Pimen, dich jetzt grüßen? * Als der Wüste Bürger und Liebhaber der Ruhe? * Als der Leidenschaften Zerstörer und Erzieher der Mönche? * Als Wogenschwall der Lehren des göttlichen Geistes? * Als Lichtstern der Unterscheidung, der nicht untergeht? * Als wahrhaftigsten Wundertäter, * der da heilt verschiedenste Leiden? * Bitte, dass errettet werden unsere Seelen.
Zur Lampe der Unterscheidung bist du geworden, * die erleuchtet die Seelen derer, die gläubig zu dir kommen, * und ihnen zeigt, o Weiser, den Pfad des Lebens. * Darum preisen wir dich selig im Lobgesang, * da wir begehen deine heilige Feier. * Pimen, du Ruhm der Väter, * du Zierde der Asketen, * bitte, dass errettet werden unsere Seelen.
( nach: Wie sollen wir euch nennen )
Jetzt, Theotokion: Wem bist ähnlich du geworden, o Seele, * du elende, die du dich keineswegs aufmachst zur Buße, * nicht fürchtest das Feuer und verharrst im Bösen. * Raff dich auf und rufe an, * die allein zu Hilfe eilt, und schreie: * Jungfrau-Mutter, flehe an * deinen Sohn und unsern Gott, * dass ich gerettet werde aus den Schlingen des Frevlers.

- Zur Liturgie -

Prokimenon zur Liturgie
Ton 7.
Kostbar vor dem Herrn // ‹ist› der Tod seiner Gottseligen.
Vers: Was soll ich dem Herrn vergelten für alles, was er mir vergolten?
Apostellesung zur Liturgie
Lesung aus dem Brief des heiligen Apostels Paulus an die Galater
Gal 5,22 - 6,2 ( Stelle lesen: Gal 5,22 - 6,2 ( Stelle lesen: Gal 5,22 bis Gal 6,2 ) )
Alleluïa zur Liturgie
Ton 6.
Selig der Mann, der da fürchtet den Herrn, an seinen Geboten wird er Wohlwollen haben gar sehr.
Vers: Mächtig auf Erden wird sein Same sein.
Evangeliumslesung zur Liturgie
Lesung aus dem heiligen Evangelium nach Matthäus
Und es folgte ihm eine große Volksmenge von Galiläa, der Dekapolis, Jerusalem und Judäa und von jenseits des Jordan.
Als er aber die Volksmenge sah, stieg er auf den Berg; und nachdem er sich gesetzt hatte, traten seine Jünger zu ihm. Und er öffnete seinen Mund, lehrte sie und sprach: Selig die Armen im Geiste; denn ihrer ist das Königtum der Himmel. Selig die Trauernden; denn sie werden getröstet werden. Selig die Sanftmütigen; denn sie werden das Land erben. Selig die nach der Gerechtigkeit Hungernden und Dürstenden; denn sie werden gesättigt werden. Selig die Erbarmungsreichen; denn sie werden Erbarmen finden. Selig die Reinen im Herzen; denn sie werden Gott schauen. Selig die Friedensstifter; denn sie werden Söhne Gottes heißen. Selig die um der Gerechtigkeit willen Verfolgten; denn ihrer ist das Königtum der Himmel. Selig seid ihr, wenn sie euch schmähen und verfolgen und jegliches böse Wort lügnerisch wider euch reden um meinetwillen. Freuet euch und frohlocket; denn euer Lohn ist groß in den Himmeln. Denn ebenso haben sie die Propheten verfolgt, die vor euch waren. (Mt 4, 25 - 5, 12)*


ENDE, UND GOTT DIE EHRE.


Vorheriger GottesdienstNächster Gottesdienst
Die aufgeführten Texte wurden von: Pater Kilian Kirchhoff, Erpriester Peter Plank und evt. anderen, hier nicht aufgeführten Übersetzern ins Deutsche übertragen.
*Texte des Evangeliums nach: Byzantinischer Text Deutsch. Copyright: Schweizerische Bibelgesellschaft. Veröffentlicht mit der ausdrücklichen Genehmigung der Schweizerischen Bibelgesellschaft.
Wir freuen uns über Hinweise auf Fehler in den Texten und Abfolgen: verein@orthodoxinfo.de
Kontakt und Impressum: www.orthodoxinfo.de
Copyright: die Texte dürfen nicht zu gewerblichen Zwecken verwendet werden.