Orthodoxe Gottesdienste
Übersetzer Priorisierung:

Minäon vom 24. Mai

Frommer Vater Symeon auf dem Wunderbaren Berge sechs

- Zur Vesper -

Stichiren zu "Herr ich schrie"
Ton 8. ( nach: O des unfassbaren Wunders )
Als Denksäule, auf der stehn geschrieben * die allgemeinen Tugenden, * hast du durch Schauungen und Taten, * allglückseliger Symeon, die Seele zur Vollendung gebracht, * hast besiegt das Ungestüm des Fleisches * und dich mit der lebenbringenden Abtötung * bekleidet, o Frommer, bist zum Gestirn geworden, * das allzeit leuchtet den Enden der Erde, * und erglänzest in Gnade.
Durch das Verlangen nach Gott beflügelt * bist du, wie wohl noch im Fleische * und verhaftet der Erde, * den Engeln zum Hausgenossen sichtlich geworden. * Denn entfernt hast du dich vom Irdischen * und zu den Himmeln, o Vater, erhoben. * Von dort hast du dich dem unzugänglichen Lichte genähert, * durch göttliche Aufstiege ohne Unterlass * ihm entgegenschreitend.
Das Fleisch hast du leicht gemacht durch Askese * und erwiesen, dass die Seele * war nach oben getragen, o Symeon, * und hatte Umgang mit Gott, ein Gefäß des Geistes. * Durch dessen Macht wurdest du gewürdigt, * zu vollbringen übernatürliche Wunder. * Denn so ist entstanden die alles wirkende Kraft. * Alles, was den Sinn übersteigt und das Denken * bringt sie zur Vollendung.
Ton 2. ( von Germanos )
Ehre: Auf einen hohen Berg, der ist im Zeichen * der Wunderbare, bist du hinaufgestiegen, * hast betreten die erhabene Arche als Tempel * und erzeigt das beste Handeln * und den Aufstieg der Schauungen. * Denn durch das eine hast du das Leben zum Glänzen gebracht, * mit eisernen Fesseln geschmückt * wie mit goldenen Bändern, * im andern aber hast du Gott geschaut, * wie er dich hat angesehen, * und hast mit ihm gesprochen * allein mit ihm, dem Alleinigen. * Ihn bitte, ehrwürdiger Symeon, * für unsere Seelen.
( nach: Als vom Holze )
Jetzt, Theotokion: Sei gegrüßt, du sonnengestaltiger Stern; * sei gegrüßt, o Grund alles Schönen, du ganz ohne Tadel; * sei gegrüßt, die du dem unumschränkbaren Gott hast Raum gegeben; * denn aus dir ist erwachsen * die Ähre der Unsterblichkeit. * Sei gegrüßt, o göttlicher Wagen, du lichtvolle Pforte; * sei gegrüßt, die du hast die Verfluchung * unserer Ureltern aufgehoben. * Sei gegrüßt, die du hervorbringst das Gute.

- Zur Liturgie -

Prokimenon zur Liturgie
Ton 7.
Frohgemut wird sein der Gerechte im Herrn, // und er wird hoffen auf ihn.
Vers: Erhöre, o Gott, meine Stimme, wenn ich zu dir flehe.
Apostellesung zur Liturgie
Lesung aus dem Brief des heiligen Apostels Paulus an die Kolosser
Kol 3,12-16 ( Stelle lesen: Kol 3,12-16 )
Alleluïa zur Liturgie
Ton 6.
Selig der Mann, der da fürchtet den Herrn, an seinen Geboten wird er Wohlwollen haben gar sehr.
Vers: Mächtig auf Erden wird sein Same sein.
Evangeliumslesung zur Liturgie
Lesung aus dem heiligen Evangelium nach Matthäus
Alles ist mir übergeben worden von meinem Vater; und niemand erkennt den Sohn, als nur der Vater, noch erkennt einer den Vater, als nur der Sohn, und wem auch immer der Sohn ihn offenbaren will. Kommet alle zu mir, die ihr euch abmüht und belastet seid, und ich will euch erquicken. Nehmet mein Joch auf euch und lernet von mir; denn ich bin sanftmütig und demütig im Herzen, und ihr werdet Erquickung finden für eure Seelen; denn mein Joch ist mild, und meine Last ist leicht. (Mt 11, 27-30)*


ENDE, UND GOTT DIE EHRE.


Vorheriger GottesdienstNächster Gottesdienst
Die aufgeführten Texte wurden von: Pater Kilian Kirchhoff, Erpriester Peter Plank und evt. anderen, hier nicht aufgeführten Übersetzern ins Deutsche übertragen.
*Texte des Evangeliums nach: Byzantinischer Text Deutsch. Copyright: Schweizerische Bibelgesellschaft. Veröffentlicht mit der ausdrücklichen Genehmigung der Schweizerischen Bibelgesellschaft.
Wir freuen uns über Hinweise auf Fehler in den Texten und Abfolgen: verein@orthodoxinfo.de
Kontakt und Impressum: www.orthodoxinfo.de
Copyright: die Texte dürfen nicht zu gewerblichen Zwecken verwendet werden.