Orthodoxe Gottesdienste
Übersetzer Priorisierung:

Minäon vom 12. Mai

Epiphanios, Bischof von Cypern ohne

- Zur Vesper -

Stichiren zu "Herr ich schrie"
Ton 4. ( nach: Gegeben hast du als Zeichen )
Das Gesetz, wie in der Schrift es steht, * ist dir zum Erzieher geworden * zu Christus hin, Epiphanios; * denn es weist hin auf des Erretters * aufgestrahlte Gnade der Gotteserkenntnis, * die geheimnishaft ward vorgezeichnet und deutlich vorgebildet. * Diese hast du auch verkündet in deinen Unterweisungen, Allgerühmter, * und die gotteingegebenen Lehren * weithin leuchtend dargelegt.
Zum Herold des Gesetzes * der Gnade bist du geworden, * o seliger Gotteskünder, * der du die Enden hast erleuchtet * mit den göttlichen Erhellungen deiner Lehren, * zuschanden gemacht das Geschwätz der Irrlehrer mit Eifer * und es allweise angeprangert durch deine Unterweisungen, o Frommer, * und die unversehrte Schönheit * hast erwiesen des Glaubens.
Dein gotterfülltes Leben, * das mit orthodoxer Gesinnung * einherging, hat dich zugerüstet, * wunderbares zu wirken, * der Dämonen Frechheit, o Vater, auszutreiben * und die Qualen schwerer Krankheiten durch Gebete zu beenden. * Geschmückt auch mit der Gnade des Hohenpriestertums * hat dich Jesus, der Menschenliebende * und Retter unserer Seelen.
Ton 2.
Ehre: Gebeugt hattest du dich den mosaischen Gesetzen, * warst ein Spross des jüdischen Kultes, * doch es leuchtete auf, o Vater, * in dir die Gnade Christi * und machte dich wahrhaftig * zu einem Jünger des Evangeliums des Friedens. * Und so nahmest du in klugem Verstehn * durch die Zweizahl der Testamente * den Aufstieg im Geiste und gingest über * von der Knechtschaft zur Freiheit. * Darum bitte um die Erlösung * von der Gewaltherrschaft des Feindes * und um die Rettung unserer Seelen.
Stichiren zur Stichovna
Ton 5.
Ehre: Als Lehrer bist du erschienen * des orthodoxen Glaubens * durch die geistliche Weisheit, seliger Epiphanios. * Da du Christus als Geleiter hattest gefunden, * die Ratschläge du verwarfest * der Häretiker mit ihrem falschen Glauben. * Darum bitten wir dich, o Heiliger, * zu flehen, dass der rechte Glaube, * der durch dich wurde befestigt, * uns bewahrt bleibe unerschüttert bis ans Ende * und dass das große Erbarmen * von ihm, dem Erretter von allem, * geschenkt werde unseren Seelen.

- Zur Liturgie -

Prokimenon zur Liturgie
Ton 1.
Mein Mund wird Weisheit reden // und meines Herzens Sinnen Einsicht.
Vers: Höret dies, all ihr Nationen, nehmt es zu Ohren, alle, die ihr den Erdkreis bewohnt.
Apostellesung zur Liturgie
Lesung aus dem Brief des heiligen Apostels Paulus an die Habräer
Hebr 7,26 - 8,2 ( Stelle lesen: Hebr 7,26 - 8,2 ( Stelle lesen: Hebr 7,26 bis Hebr 8,2 ) )
Alleluïa zur Liturgie
Ton 2.
Der Mund eines Gerechten wird sich der Weisheit befleißigen, und seine Zunge wird ‹gerechtes› Urteil sprechen.
Vers: Das Gesetz seines Gottes ‹ist› in seinem Herzen, und nicht werden zu Fall gebracht werden seine Schritte.
Evangeliumslesung zur Liturgie
Lesung aus dem heiligen Evangelium nach Matthäus
Ihr seid das Licht der Welt; eine Stadt, die oben auf einem Berge liegt, kann sich nicht verbergen. Man zündet auch nicht eine Leuchte an und stellt sie unter den Scheffel, sondern auf den Leuchter, und sie leuchtet allen, die im Hause sind. Auf diese Weise soll euer Licht leuchten vor den Menschen, damit sie eure guten Werke sehen und euren Vater, der in den Himmeln ist, verherrlichen. Meinet nicht, dass ich gekommen bin, das Gesetz oder die Propheten aufzulösen; ich bin nicht gekommen, aufzulösen, sondern zu erfüllen. Denn amen, ich sage euch: Bis der Himmel und die Erde vergehen, wird keineswegs ein Jota oder ein Häkchen vom Gesetz vergehen, bis alles geschehen ist. Wer nun eines dieser geringsten Gebote auflöst und die Menschen so lehrt, wird der Geringste heißen im Königtum der Himmel; wer sie aber tut und lehrt, dieser wird ein Großer heißen im Königtum der Himmel. (Mt 5, 14-19)*


ENDE, UND GOTT DIE EHRE.


Vorheriger GottesdienstNächster Gottesdienst
Die aufgeführten Texte wurden von: Erpriester Peter Plank, Pater Kilian Kirchhoff, Erzpriester Sergius Taurit und evt. anderen, hier nicht aufgeführten Übersetzern ins Deutsche übertragen.
*Texte des Evangeliums nach: Byzantinischer Text Deutsch. Copyright: Schweizerische Bibelgesellschaft. Veröffentlicht mit der ausdrücklichen Genehmigung der Schweizerischen Bibelgesellschaft.
Wir freuen uns über Hinweise auf Fehler in den Texten und Abfolgen: verein@orthodoxinfo.de
Kontakt und Impressum: www.orthodoxinfo.de
Copyright: die Texte dürfen nicht zu gewerblichen Zwecken verwendet werden.