Orthodoxe Gottesdienste
Übersetzer Priorisierung:

Minäon vom 26. Februar

Porphyrios, Bischof von Gaza ohne

- Zur Vesper -

Stichiren zu "Herr ich schrie"
Ton 1. ( nach: Der himmlischen Ordnungen )
Mit den Strömen deiner Tränen, seliger Porphyrios, * hast du den Schmutz der Seele abgewaschen, ausgelöscht die Flamme * der Leidenschaften der Sünde. * Und mit purpurgeschmücktem Gewande * hast deinen Wandel du in den Himmeln auf immer * und jubelst in Ewigkeit.
Durch die gotterfüllten Höhen der Orthodoxie hast du dich ausgezeichnet, * du Ruhm der Hohenpriester, und auf den Leuchter * gestellt, erntest du wahrhaft * als Arbeiter dessen wert den Lohn deiner Mühen. * Deswegen hast du von Gott auch erhalten * Gnadengaben, Allseligster.
Da er zugelassen ist an den schauervollen Tisch dort oben, * bringt er dar dem Herrn in den Himmeln das Opfer; das unstoffliche und göttliche, * unstofflich allzeit und nimmt sich dabei unser * in seinen flehentlichen Bitten an,. * er, Porphyrios, an die Heilige Dreiheit.
( nach: Der himmlischen Ordnungen )
Jetzt, Theotokion: Durch eine Flut von Sünden umgetrieben * hab ich zum windstillen Hafen deiner reinen Bitten * meine Zuflucht, Gottesgebärerin, genommen und rufe zu dir: Mich errette, * indem du ausstreckst deine machtvolle Rechte * nach deinem Diener, Allmakellose.

- Zur Liturgie -



ENDE, UND GOTT DIE EHRE.


Vorheriger GottesdienstNächster Gottesdienst
Die aufgeführten Texte wurden von: Pater Kilian Kirchhoff, Erpriester Peter Plank, Hypodiakon Nikolaj Thon, Übersetzungskommission der OBKD und evt. anderen, hier nicht aufgeführten Übersetzern ins Deutsche übertragen.
*Texte des Evangeliums nach: Byzantinischer Text Deutsch. Copyright: Schweizerische Bibelgesellschaft. Veröffentlicht mit der ausdrücklichen Genehmigung der Schweizerischen Bibelgesellschaft.
Wir freuen uns über Hinweise auf Fehler in den Texten und Abfolgen: verein@orthodoxinfo.de
Kontakt und Impressum: www.orthodoxinfo.de
Copyright: die Texte dürfen nicht zu gewerblichen Zwecken verwendet werden.