Orthodoxe Gottesdienste
Übersetzer Priorisierung:

Triodion. 2. Woche der Großen Fastenzeit. Donnerstag.

- Zur Vesper -

Stichiren zu "Herr ich schrie"
Ton 3. ( des Herrn Joseph, nach: Gewaltig ist deines Kreuzes )
Auf die Bitten * der gotterfüllten Apostel, o Herr, * würdige uns, auf gute Weise * die Zeit der Fasten * zu vollenden in Zerknirschung des Sinnes, * als der Gute, Barmherziger, damit wir gerettet * dich lobpreisen alle.
Gewaltig * und schrecklich wird sein, o Herr, dein Kommen, * wenn du dich setzest, * um gerechtes Gericht zu halten. * Verurteile doch nicht mich verdammten * sondern als Gott mich verschone * auf deiner Apostel * wohlgefällige Bitten.
Ton 6. ( nach: Ganz und gar gesetzt )
Christi Apostel, / ihr Lichtsterne der Erdgeborenen, / die Welt reich machende Schätze der allweisen Erkenntnis unseres Gottes, / jene, die euch besingen, / befreiet von Versuchungen / durch eure heiligen Bitten, / und helfet uns, die Zeit der Fasten zu durchlaufen / kraftvollen Sinnes und lenket / in Frieden unser Leben, / auf dass wir gottgefällig / erreichen das Leiden Christi // und dann in Freimut Hymnen darbringen unserem Gotte.
Parimien
Lesung aus dem Buch Genesis
Da zog Kain weg von dem Angesichte des Herrn und nahm im Lande ostwärts von Eden seinen Aufenthalt als Flüchtling. Und Kain erkannte sein Weib, und sie empfing und gebar Henoch. Und er baute eine Stadt und nannte sie nach dem Namen seines Sohnes, Henoch. Henoch aber zeugte Irad, Irad zeugte Maviael, Maviael zeugte Mathusael, und Mathusael zeugte Lamech. Dieser nahm sich zwei Frauen: Der Name der einen war Ada, der Name der andern Sella. Und Ada gebar Jabel; dieser wurde der Vater der Zeltbewohner und der Hirten. Sein Bruder aber hieß Jubal; dieser ward der Vater derer, welche die Laute und die Flöte spielen. Und Sella gebar den Tubalkain, der allerlei Erz und Eisenwerk hämmerte und schmiedete. Die Schwester Tubalkains aber war Noema.
Und es sprach Lamech zu seinen Weibern Ada und Sella. Höret meine Stimme, ihr Weiber Lamechs! merket auf meine Rede: Ich habe einen Mann erschlagen für meine Wunde, einen Jüngling für meine Beule. Siebenfach wird Kain gerächt werden, Lamech aber siebenzigmal siebenmal. Und Adam erkannte abermals sein Weib, und sie gebar einen Sohn und nannte seinen Namen Seth, indem sie sprach: Es hat mir Gott eine andere Nachkommenschaft gesetzt anstelle Abels, den Kain erschlagen hat.
Aber auch Seth ward ein Sohn geboren, den er Enos nannte. Dieser fing an, den Namen des Herrn anzurufen. (Gen 4,16-26)
Stichiren zur Stichovna
Ton 1. ( Idiomelon )
Das geistige Fasten nehmet auf euch, ihr Brüder, / sprechet nicht Trügerisches mit der Zunge, / gebet nicht Anstoß dem Bruder zum Ärgernis. / Wir wollen vielmehr erstrahlen lassen durch Umkehr / die Leuchte der Seele / und rufen zu Christus unter Tränen: / Nimm hinweg unsere Verfehlungen // als der Menschenliebende.
Das geistige Fasten nehmet auf euch, ihr Brüder, / sprechet nicht Trügerisches mit der Zunge, / gebet nicht Anstoß dem Bruder zum Ärgernis. / Wir wollen vielmehr erstrahlen lassen durch Umkehr / die Leuchte der Seele / und rufen zu Christus unter Tränen: / Nimm hinweg unsere Verfehlungen // als der Menschenliebende.
( Martyrikon )
Allgerühmte Martyrer, * euch hat nicht die Erde verborgen, * sondern der Himmel hat euch aufgenommen. * Euch öffneten sich des Paradieses Pforten, * und eingetreten * genießt ihr vom Baume des Lebens. * Zu Christus flehet, * unsern Seelen zu schenken * den Frieden und das große Erbarmen.

- Zur Liturgie -



ENDE, UND GOTT DIE EHRE.


Vorheriger GottesdienstNächster Gottesdienst
Die aufgeführten Texte wurden von: Erpriester Peter Plank, Pater Kilian Kirchhoff, Erzpriester Sergius Taurit und evt. anderen, hier nicht aufgeführten Übersetzern ins Deutsche übertragen.
*Texte des Evangeliums nach: Byzantinischer Text Deutsch. Copyright: Schweizerische Bibelgesellschaft. Veröffentlicht mit der ausdrücklichen Genehmigung der Schweizerischen Bibelgesellschaft.
Wir freuen uns über Hinweise auf Fehler in den Texten und Abfolgen: verein@orthodoxinfo.de
Kontakt und Impressum: www.orthodoxinfo.de
Copyright: die Texte dürfen nicht zu gewerblichen Zwecken verwendet werden.