Orthodoxe Gottesdienste
Übersetzer Priorisierung:

Minäon vom 9. Januar

Nachfeier der Theophanie sechs

- Zur Vesper -

Stichiren zu "Herr ich schrie"
Ton 8. ( nach: O Herr )
O Herr, * wenn auch vor Ioannes du standest * als Mensch im Jordan, * so hast du doch den Thron nicht verlassen, * auf dem du sitzest mit dem Vater. * Und getauft um unsertwillen * hast du die Welt befreit * von der Knechtschaft des Feindes * als der Barmherzige und Menschenliebende.
O Herr, * wenn du auch mit den Strömen des Jordan * dich als Mensch umhülltest, * so wurdest du doch bezeugt aus den Höhen * durch die Herabkunft des Geistes, * und die Stimme des Vaters * als den Sohn dich bezeugte. * So offenbare dich und gewähre * die Unvergänglichkeit unsern Seelen.
O Herr, * der du aus dem Vater vor den Äonen * gezeugt bist unveränderlich, * kamest in den letzten Zeiten, * nahmest die Gestaltan * eines Knechtes und erneuertest * dein Bild als Schöpfer. * Denn getauft machtest du zur Gabe * die Unvergänglichkeit unsern Seelen.
Ton 2.
Jetzt, Theotokion: Heute begibt sich im Fleische zum Jordan * der Schöpfer des Himmels und der Erde, * und er, der Sündlose, erbittet die Taufe, * auf dass er reinige die Welt * von der Täuschung des Feindes. * Und es wird getauft vom Knechte der Gebieter über alles. * Und es wird geschenkt dem Geschlechte der Menschen * die Reinigung durch das Wasser. * Zu ihm wollen wir rufen: * Unser Gott, der du erschienen bist, Ehre sei dir.
Stichiren zur Stichovna
Ton 6. ( nach: Am dritten Tage )
Du stelltest dich ein in den Wassern, * du allen Unbegreiflicher, * und neigtest das Haupt dem Vorläufer; * du heiligtest die Welt * und befreitest sie von der Knechtschaft * durch deine Taufe, du Sündeloser.
Das Meer sah es und flüchtete, * der Jordan rückwärts sich wandte. (Ps 113,3)
Als geliebten Sohn der Vater * aus den Höhen oben * und der Geist dich bezeugte, o Christus, * wodurch der Dreiheit * nun bekannt wurde das Mysterium, * als im Jordan du ließest dich taufen.
Was ist dir Meer, dass du fliehest, * was dir, Jordan, dass du dich wendest? (Ps 113,5)
Die Ströme alle des Jordan * hast du geheiligt, Erretter, * und als Gott die Natur der Wasser. * Darum dich verherrlicht * das Geschlecht der Menschen * und besingt dein Erscheinen.
Ton 4.
Jetzt, Theotokion: Der in Licht gehüllt ist wie in einen Mantel, * er hat sich heute gewürdigt, * um unsertwillen uns gleich zu werden. * Heute umkleidet er sich * mit den Strömen des Jordan, * nicht weil er ihrer zur Reinigung bedürfte, * sondern weil er für uns will wirken * in sich selber die Wiedergeburt. * O des Wunders! Er schmelzt um ohne Feuer * und gestaltet neu ohne Zerstörung * und rettet jene, * die auf ihn hin sich lassen erleuchten, * Christus, der Gott und Retter unserer Seelen.

- Zur Liturgie -

Prokimenon zur Liturgie
Ton 4.
Gesegnet, der da kommt im Namen des Herrn; // Gott ‹ist der› Herr, und er ist uns erschienen.
Vers: Bekennet den Herrn: „Er ‹ist› gut; denn auf ewig ‹währet› sein Erbarmen.“
Alleluïa zur Liturgie
Ton 4.
Bringet dem Herrn, ihr Söhne Gottes, bringet dem Herrn die Söhne von Widdern, bringet dem Herrn Verherrlichung und Ehre.
Vers: Die Stimme des Herrn über den Wassern, der Gott der Herrlichkeit donnerte, der Herr über vielen Wassern.


ENDE, UND GOTT DIE EHRE.


Vorheriger GottesdienstNächster Gottesdienst
Die aufgeführten Texte wurden von: Pater Kilian Kirchhoff, Erpriester Peter Plank, Übersetzungskommission der OBKD und evt. anderen, hier nicht aufgeführten Übersetzern ins Deutsche übertragen.
*Texte des Evangeliums nach: Byzantinischer Text Deutsch. Copyright: Schweizerische Bibelgesellschaft. Veröffentlicht mit der ausdrücklichen Genehmigung der Schweizerischen Bibelgesellschaft.
Wir freuen uns über Hinweise auf Fehler in den Texten und Abfolgen: verein@orthodoxinfo.de
Kontakt und Impressum: www.orthodoxinfo.de
Copyright: die Texte dürfen nicht zu gewerblichen Zwecken verwendet werden.