Orthodoxe Gottesdienste
Übersetzer Priorisierung:

Minäon vom 3. Dezember

Prophet Sophonias ohne

- Zur Vesper -

Stichiren zu "Herr ich schrie"
Ton 4. ( nach: Der du vom Höchsten )
Deinen Propheten * hast, Unsterblicher, du erwiesen * als beseelte Wolke, die lässt strömen * die Wasser zum wahrhaft ewigen Leben, * da du ihn ausgesandt hattest und ihm geschenkt in reichem Maße * den Allheiligen Geist, der ist gleichen Wesens * mit dir, dem allmächtigen Vater, * und deinem Sohne, der ist ausgestrahlt aus deinem Wesen. * Durch den Geist nun hat er vorhergesagt * das Kommen Christi, unseres Gottes, * das Heil bringt, und den Völkern allen * die Rettung vorherverkündet.
Du hast empfangen * den Strahl des göttlichen Glanzes * in der Reinheit des Sinnes und bist geworden * zum Verkünder göttlicher Worte, * zum Seher und gotterfüllten Propheten * und bist erschienen als gottbewegter Mund des Geistes, * hast überbracht, was er dir zeigte, * und kundgetan, dass allen Völkern * das Heil sollte werden zum Geschenke * und, Allehrwürdiger, die Herrschaft Christi. * Ihn flehe an, dass Errettung finden * und Erleuchtung unsere Seelen.
Durch die Gottesschau * erleuchtet, wie es sich gebührte, * durch prophetische Schau und Gnade, * du Gottbegeisterter, ausgezeichnet * und gewürdigt der gotterfüllten Seligkeit * hast du nun freien Zugang zum Allguten * und bist voll Mitgefühl und Mitleid. * So lass nicht ab, zu flehen für jene, * die im Glauben dich rühmen und ehren * als erhabenen und gotterwählten Gotteskünder, * dass erlöst werden aus Gefahren * und errettet unsere Seelen.
( nach: Der du vom Höchsten )
Jetzt, Theotokion: Auf dass sich allen * die Fülle deines Erbarmens * und das grenzenlose Meer deiner Güte * offenbare, o Reine, * tilge aus alle Sünden deiner Diener. * Denn du hast, Allmakellose, als Mutter Gottes * die Macht über die Schöpfung * und führst alle nach deinem Willen durch dein machtvolles Wirken. * Denn die Gnade des Heiligen Geistes * hat offen¬kundig in dir Wohnung genommen * und wirkt mit dir, du Allseligste, * in allem auf immer.
Parimien
Lesung aus der Prophetie von Zefanja
Zef 1,1 - 2,3 ( Stelle lesen: Zef 1,1 - 2,3 ( Stelle lesen: Zef 1,1 bis Zef 2,3 ) )

- Zur Liturgie -



ENDE, UND GOTT DIE EHRE.


Vorheriger GottesdienstNächster Gottesdienst
Die aufgeführten Texte wurden von: Erpriester Peter Plank, Pater Kilian Kirchhoff, Erzpriester Sergius Taurit und evt. anderen, hier nicht aufgeführten Übersetzern ins Deutsche übertragen.
*Texte des Evangeliums nach: Byzantinischer Text Deutsch. Copyright: Schweizerische Bibelgesellschaft. Veröffentlicht mit der ausdrücklichen Genehmigung der Schweizerischen Bibelgesellschaft.
Wir freuen uns über Hinweise auf Fehler in den Texten und Abfolgen: verein@orthodoxinfo.de
Kontakt und Impressum: www.orthodoxinfo.de
Copyright: die Texte dürfen nicht zu gewerblichen Zwecken verwendet werden.