Orthodoxe Gottesdienste
Übersetzer Priorisierung:

Minäon vom 24. November

Nachfeier der Einführung der Gottesmutter in den Tempel sechs

- Zur Vesper -

Stichiren zu "Herr ich schrie"
Ton 8.
Ehre: Nachdem du geboren, Gottesbraut und Herrin, * wurdest du gebracht in den Tempel des Herrn, * um genährt zu werden * im Allerheiligsten als Geheiligte. * Da wurde auch Gabriel zu dir gesandt, * der Allmakellosen,. * um Nahrung dir zu bringen. * Die Himmlischen alle gerieten in Staunen, * als sie den Heiligen Geist in dir zelten sahen. * Tadellose, Unbefleckte, * im Himmel und auf Erden gepriesene Mutter Gottes, * rette unser Geschlecht.
Stichiren zur Stichovna
Ton 1. ( nach: Der himmlischen Ordnungen )
Kommt, ihr Festesfreunde alle, lasst in Hymnen uns ehren * die alleinige Gottesgebärerin, die Reine und Jungfrau. * Ihr Jungfrauen voll Freude, * ja voll Freude mit hellstrahlenden Lampen * geleitet sie, die Jungfrau und Unversehrte, da sie wird eingeführt * in den Tempel des Schöpfers.
Es werden zugeführt werden dem König Jungfrauen hinter ihr drein; * die ihr nahestehn, werden dir zugeführt werden. (Ps 44,15)
Die Tore sollen weit sich öffnen; voll Glauben empfanget, * die da kommt zum Tempel, ihr Jungfrauen, Lampen in Händen, * sie, die unversehrte Mutter * unseres Gottes, die Freude aller, und rufet: Gepriesen bist du unter den Frauen, * Gottesgebärerin, stete Jungfrau.
Sie werden zugeführt werden in Freude und Frohlocken, * sie werden zugeführt werden in den Tempel des Königs. (Ps 44,16)
Als ruhmvolle Frucht heiliger Verheißung * ward die Gottesgebärerin der Welt wahrhaftig erwiesen, * die allem ist überhoben. * Da fromm sie wird dargestellt im Hause Gottes, * erfüllt sie die Bitte der Mütter, * sie, über der Wache hält der göttliche Geist.
Ton 8.
Jetzt, Theotokion: David hat über dich geweissagt, * da er, o Reine voraus hat gesehn * das weihevolle Geschehen * deines Einzugs in den Tempel. * Darum feiern heute die Enden der Erde * und preisen dich, du Allbesungene. * Denn die du Jungfrau warst vor dem Gebärerin * und auch nach dem Gebärerin bist unversehrt geblieben, * du Mutter des Wortes des Lebens, * ziehst heute ein in den Tempel. * Zacharias empfindet große Freude, * da er dich, o Herrin, entgegennimmt. * Das Allerheiligste aber bricht in Jubel aus, * da es dich aufnimmt, du Nährerin des Lebens. * So rufen auch wir dir zu in Gesängen: * Bitte für uns bei deinem Sohne * und unserem Gotte, * dass uns geschenkt werde das große Erbarmen.

- Zur Liturgie -

Prokimenon zur Liturgie
Ton 3.
Hochpreiset meine Seele den Herrn, // und mein Geist frohlocket über Gott, meinen Erretter.
Vers: Denn hingeblickt hat er auf die Niedrigkeit seiner Magd; siehe nämlich, von nun an werden mich seligpreisen alle Geschlechter.
Alleluïa zur Liturgie
Ton 8.
Höre, Tochter, und sieh und neige dein Ohr.
Vers: Dein Angesicht werden die Reichen des Volkes anflehen.


ENDE, UND GOTT DIE EHRE.


Vorheriger GottesdienstNächster Gottesdienst
Die aufgeführten Texte wurden von: Erpriester Peter Plank, Pater Kilian Kirchhoff, Erzpriester Sergius Taurit und evt. anderen, hier nicht aufgeführten Übersetzern ins Deutsche übertragen.
*Texte des Evangeliums nach: Byzantinischer Text Deutsch. Copyright: Schweizerische Bibelgesellschaft. Veröffentlicht mit der ausdrücklichen Genehmigung der Schweizerischen Bibelgesellschaft.
Wir freuen uns über Hinweise auf Fehler in den Texten und Abfolgen: verein@orthodoxinfo.de
Kontakt und Impressum: www.orthodoxinfo.de
Copyright: die Texte dürfen nicht zu gewerblichen Zwecken verwendet werden.