Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31
Orthodoxe Gottesdienste
Orthodoxe Gottesdienste

Minäon vom 20. Oktober

Großmärtyrer Artemios in Antiochien

Stichiren zu "Herr ich schrie"
Ton 4. ( nach: Als Edlen unter den Martyrern )
Durch himmlische Erhellungen * erleuchtet im Geiste * bist du entgangen dem Dunkel des Truges, Gepriesener, * hast dich dem Lichte genähert * Christi, unseres Gottes, * und durch seine Gnadengaben ins Licht getaucht die Enden. * So bitte, dass erlöst werden aus Verderben und Gefahren, * die im Glauben begehen * dein stets erhabenes Gedächtnis.
Durch den Hauch des Geistes eingeweiht * in die gotterfüllte Erkenntnis * hast du erkannt den Schöpfer von allem, Artémios, * hast die Anbeter der Schöpfung * allweise widerlegt * und den Weg zur Gotteserkenntnis den Völkern gewiesen. * Dafür hast du gekämpft und den Kranz der Mühen erlangt * und bittest um Erlösung * vom Verderben für jene, die dir singen.
Um durch vielerlei Qualen * und durch heftige Peitschenhiebe * misshandelt zu werden, ward, gottsinnender Artémios, * dein standhaftester Leib überliefert, * der viel hat erduldet, * und hast doch Christus nicht verleugnet und den geschnitzten Götzen * nicht geopfert, sondern stand gehalten als ob ein anderer litte, * in Erwartung der künftigen Güter * und des unsterblichen Ruhmes.
Ton 2. ( von Studites )
Ehre: Als geistigen Stern des Glaubens * lasst Artémios uns ehren, * denn den feindseligsten Kaiser hat er zuschanden gemacht, * und durch das Blut seines Martyriums * hat Gott der Kirche den Purpur verliehen. * Darum hat er auch die Gnadengabe der Heilungen * in reichem Maße empfangen, * um zu heilen die Krankheiten derer, * die gläubig zum Schrein seiner Reliquien eilen.
( nach: Als vom Holze )
Jetzt, Theotokion: Du bist Schutz und Beistand * uns Christen und machtvolle Zuflucht, * o Mutter unseres Gottes; drum jetzt und immerdar * hör nicht auf, einzutreten * in deinem unermüdlichen Flehen, * dass errettet werden all deine Diener * aus Bedrängnis; denn wir Christen * haben nächst Gott dich allein * zum Beistand und zur Stätte der Zuflucht.
( nach: Als vom Holze )
Jetzt, Stavrotheotokion: Als das Mutterschaf ganz ohne Tadel * sein Lamm erblickte, da man es schleppte zur Schlachtung, * da wehklagte es unter Tränen und brach aus in den Schmerzensruf: * O du süßestes Kind, * Wie hat das Volk ohne Dankbarkeit * dir nun vergolten, das einst hat genossen * - weh mir! - deine vielen Gaben! * Wie soll die Pein ich ertragen, * da du aus freiem Willen dies nun erleidest.
Stichiren zur Stichovna
Ton 6.
Ehre: Heute leuchtet der ganze Erdkreis * von den Strahlen des Siegbekränzten, * und die Kirche Gottes * ruft dir, Artémios, im Schmuck der Blüten: * Du Verehrer Christi und eifrigster Helfer, * lass nicht ab zu bitten für deine Diener.
Jetzt, Theotokion: Gottesgebärerin, * du bist der wahre Weinstock, * der hervorsprießen ließ die Frucht des Lebens. * Dich flehen wir an: Bitte, Gebieterin, * mit den Aposteln und allen Heiligen, * dass Erbarmen finden unsere Seelen.
( nach: Am dritten Tage) )
Jetzt, Stavrotheotokion: Als die Allreine dich erblickte, * wie am Kreuze du hingest, * da rief sie nach Art einer Mutter * unter Klagen: Mein Sohn und mein Gott, * mein süßestes Kind, wie trägst du * dieses Leiden voller Schmach?
Tropar
Ton 4.
Dein Martyrer Artémios, o Herr, * hat durch seinen Kampf die Krone der Unvergänglichkeit von dir, unserm Gott, erworben. * In deiner Kraft hat er die Tyrannen vernichtet. * Die kraftlose Frechheit der Dämonen hat er gebrochen. * Auf seine Fürbitten, Christus Gott, rette unsere Seelen.


ENDE, UND GOTT DIE EHRE.


Vorheriger GottesdienstNächster Gottesdienst
Übersetzung: Erzpriester Peter Plank, Würzburg.
Wir freuen uns über Hinweise auf Fehler in den Texten und Abfolgen: verein@orthodoxinfo.de
Kontakt und Impressum: www.orthodoxinfo.de
Copyright: die Texte dürfen nicht zu gewerblichen Zwecken verwendet werden.