Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42
Orthodoxe Gottesdienste
Orthodoxe Gottesdienste

Minäon vom 11. Oktober

Hl. Theophan der Bekenner und Hymnograph, Bischof von Nicäa

Stichiren zu "Herr ich schrie"
Ton 4. ( nach: Als Edlen unter den Martyrern )
Als Instrument, das sich selber in Bewegung versetzt, * ließest zum Tönen du dich bringen * durch das Wehen des Heiligen Geistes. * Denn mit deiner feuersprühenden Zunge * tatest du donnernd das Göttliche kund * und verbranntest das Unkraut der ruchlosen Feinde, * die nicht verehrten das Bild von unstofflichen Farben * unseres Herrn und Gottes * und seiner unversehrten Mutter.
Wie ein Himmelslicht überaus strahlend * machst du hell mit der Fackel * deiner Lehren alles unter der Sonne. * Wie David griffest du * in deine Harfe und stimmtest an * der Heiligen Christi preiswürdige Lieder * und sandtest sie hinaus ins ganze Land. * So wirst mit Recht du gepriesen, * Theophanes, du Künder des Heiligen.
Den Ordnungen zählst du zu der Priester, * den Scharen der Asketen * und den Chören der Martyrer, * der du hast widerstanden * für Christus bis aufs Blut, * widerlegt hast du den Unverstand des gesetzwidrigen Richters * und auf Befehl des ruchlosen Kaisers wurdest beschrieben * auf der Stirn mit einer Inschrift, * doch so bezeichnet mit göttlicher Gnade.
( nach: Als Edlen unter den Martyrern )
Jetzt, Theotokion: Ratlos bin ich und außer mir. * Was soll ich Elender tun, wenn kommt das Ende meines Lebens? * Wo bleibt dann meine unnütze Laufbahn, * wo die Würden, wo der Reichtum, wo die Üppigkeit, * wo die zeitliche Ehre, * wo der Natur jugendfrische Blüte? * So komm denn, meine Seele, * lass uns noch vor dem Ende * niederfallen vor der Gottesgebärerin.
( nach: Als Edlen unter den Martyrern )
Jetzt, Stavrotheotokion: Als am Holze dich erblickte * das Mutterlamm, das dich geboren, * der du das Lamm bist und der Hirte, * da wehklagte es und rief als Mutter zu dir: * O Sohn, geliebtester, * wie bist du, Langmütiger, gehängt an das Kreuzesholz? * Wie ließest du von Gesetzlosen deine Hände und Füße * annageln, o Logos, * und wie vergießest du dein Blut, o Gebieter?
Tropar
Ton 8.
Wegführer der Rechtgläubigkeit, der Frömmigkeit und Ehrbarkeit Lehrer, * Lichtstern des Erdkreises, der Hohenpriester gottbegeisterte Zierde, weiser Theophanes, * durch deine Lehren hast du alle erleuchtet, du Harfe des Geistes. * Bitte Christus Gott, dass errettet werden unsere Seelen.


ENDE, UND GOTT DIE EHRE.


Vorheriger GottesdienstNächster Gottesdienst
Übersetzung: Erzpriester Peter Plank, Würzburg.
Wir freuen uns über Hinweise auf Fehler in den Texten und Abfolgen: verein@orthodoxinfo.de
Kontakt und Impressum: www.orthodoxinfo.de
Copyright: die Texte dürfen nicht zu gewerblichen Zwecken verwendet werden.