Orthodoxe Gottesdienste

Triodion. 4. Woche nach Ostern. Samstag.

Stichiren zu "Herr ich schrie"
Ton 1.
Der Bildner des Alls und der Fürst des Lebens, // das mit Gottvater gleichewige Wort, / nahm freiwillig Fleisch aus der Jungfrau und wurde ein Mensch, / und aus Güte ließ er allen // der unsagbaren Weisheit Lehren sprudeln.
Inmitten des Festes der Juden, o Christus, / tratest du in den Tempel, Herr des Gesetzes, / und lehrtest mit Macht / und widerlegtest die Schriftgelehrten, wie geschrieben steht, / und erschrecktest sie durch deiner Worte Weisheit // und durch Wunderzeichen.
Der Fürst der Weisheit und der Tugenden Spender, / der Gottesströme gießt aus ewig fließendem Quell, / kommt zu mir, ruft Er, / Wasser des Lebens schöpft, die euch dürstet. / Und Er spricht: es werden aus eurer Tiefe euch fließen, // Ströme göttlicher Gnaden.
Ehre: Gekommen ist der fünfzig Tage Mitte, / in welcher Christus, dunkel enthüllend seine göttliche Macht, / den Gelähmten heilte und auf ein Wort ihn sich vom Lager erheben ließ./ Und göttlich Wunder wirkend an einem zerbrechlichen Körper, // schenkte er den Menschen das ewige Leben und das große Erbarmen.
Ton 3.
Jetzt, Theotokion: Wie sollen wir nicht bewundern / deine Geburt des Gottmenschen, Allehrwürdige. / Denn ohne eines Mannes Erkennen, ganz Untadelige, / hast du ohne Vater den Sohn im Fleische geboren, / ihn, der vor den Äonen ohne Mutter aus dem Vater gezeugt ward. / Und keineswegs hat er eine Wandlung / oder Vermischung oder Trennung erfahren. / Nein, beider Wesen Eigenart hat er unversehrt bewahrt. / Darum, Mutter und Jungfrau, Herrin, flehe zu ihm, / dass er die Seelen derer errette, // die im rechten Glauben dich als Gottesmutter bekennen.


ENDE, UND GOTT DIE EHRE.


Vorheriger GottesdienstNächster Gottesdienst
Übersetzung: Pater Kilian Kirchhoff.
In den Abflogen können einzelne Textstücke auch von anderer Übersetzern übertragen worden sein.
*Texte des Evangeliums nach: Byzantinischer Text Deutsch. Copyright: Schweizerische Bibelgesellschaft. Veröffentlicht mit der ausdrücklichen Genehmigung der Schweizerischen Bibelgesellschaft.
Wir freuen uns über Hinweise auf Fehler in den Texten und Abfolgen: verein@orthodoxinfo.de
Kontakt und Impressum: www.orthodoxinfo.de
Copyright: die Texte dürfen nicht zu gewerblichen Zwecken verwendet werden.