Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42
Orthodoxe Gottesdienste
Orthodoxe Gottesdienste

Minäon vom 9. Oktober

Hl. Apostel Jakobus, Sohn des Alphäus

Stichiren zu "Herr ich schrie"
Ton 4. ( nach: Als Edlen unter den Martyrern )
Mit der Angelrute der Gnade * hast du heraufgezogen aus der Tiefe * der Nichtigkeit, Bewundernswerter, die Sterblichen, * den Winken des Meisters * gehorsam, Jakobus, * der deinen Sinn in jeder Weise hat erleuchtet * und dich, Allseliger, hat zum Apostel gemacht * und zum hehren Verkünder * seiner unfassbaren Gottheit.
Die Erleuchtung des Geistes * ist auf dich herabgekommen * in Gestalt der Feuerzungen, o Seliger, * und hat dich zum göttlichen Gefäße gemacht, * welches das Dunkel der Gottlosigkeit * vertreibt von Grund aus und taucht die Welt in Helligkeit * durch die Erleuchtung deiner allweisen Worte, du Künder des Mysteriums, * du Spitze der Apostel, * Christi Augenzeuge, Jakobus.
Mit den Strahlen der Verkündigung * hast du jene, die schliefen im Dunkel * der Unwissenheit, Gepriesener, erleuchtet. * Du hast sie gemacht, Jakobus, * durch den Glauben zu Kindern * des Gebieters und Gottes, dessen Leiden und Tod * du hast nachgeeifert und dessen Herrlichkeit du bist teilhaftig geworden * als Gotteskünder und Weiser, * als wahrhaftester Jünger.
( von Theophanes )
Ehre: Die Gnade des göttlichen Geistes * hast du deutlich empfangen * und bist beigezählt worden, Jakobus, * dem heiligsten Chore der Engel. * Denn vom gewaltigen Geist ergriffen, * der damals herabfuhr vom Himmel * in der Zunge von Feuer, * hast du verbrannt die dornige Gottlosigkeit der Heiden. * Bitte Christus Gott, du Gotteskünder, * dass Errettung finden unsere Seelen.
( nach: als Edlen unter den Martyrern )
Jetzt, Theotokion: Schon steht er da, der Richter. * Das Gericht ist bereitet. * Der Tod, der zu ihm hinschleppt, er ist nahegerückt. * Die Schergen sind gerüstet, * und alles steht bereit. * Was nun, o Seele, willst du; was zögerst du zu rufen: * Unser Gott und Gott des Erbarmens, auf die Bitten * deiner Mutter sei mir gnädig * und von aller Strafe mich befreie!
( nach: als Edlen unter den Martyrern )
Jetzt, Stavrotheotokion: O Zippe, die hat geboren * das Lamm ohne Makel, * welches die Sünden gekommen ist zu heilen * der ganzen Welt, Allunbefleckte, * mit dem eigenen Blute, * das ward geschlachtet für uns und alles hat Leben erfüllt, * bekleide du mich, der ich bin entblößt der göttlichen Unsterblichkeit, * mit dem Kleid der göttlichen Gnade * aus der Wolle deines Kindes.
Parimien
Lesung aus dem ersten ökumenischen Brief des heiligen Apostels Johannes
1 Joh 1, 1-7 ( Stelle lesen: 1 Joh 1, 1-7 )
Lesung aus dem ökumenischen Brief des heiligen Apostels Jakobus
Jak 1, 1-12 ( Stelle lesen: Jak 1, 1-12 )
Lesung aus dem ökumenischen Brief des heiligen Apostels Judas
Jud 1, 1-7, 17-25 ( Stelle lesen: Jud 1, 1-7, 17-25 )
Stichiren zur Stichovna
Ton 5.
Ehre: Gläubig feiern wir im Feste * den allehrwürdigen Tag deines Gedächtnisses * und besingen dich, gepriesener Jakobus, * nicht als den Sohn des Alphäus, * sondern als Apostel Christi * und als der unsagbaren Fleischwerdung Verkünder. * Da du stehst auf immer am Throne des Gebieters * mit den Körperlosen * und den Chören der Apostel und der Martyrer, * bitte inständig unsern Gott und Erretter, * dass wir werden errettet.
( nach: Sei gegrüßt )
Jetzt, Theotokion: Errette vor dem Schwerte der Feinde * nun meine Seele, Gottesmutter, du ganz ohne Tadel. * Denn in dir, du reine Jungfrau, * und in deinem Gebären * wurde genommen dem Frevler alle Stärke * und wurden die Heerhaufen der Dämonen vernichtet. * Die Rettung aber und das Ende der Peinen * ist den Glaubenden geworden durch dein Gebären. * So erhebe auch ich zu dir meine Stimme: * Bekämpfe, o Gebieterin, * jene, die mich ständig bekämpfen, * und Recht fordre von ihnen * für den Angriff, jenen von ehedem, * durch den sie mir haben verursacht jegliches Übel.
( nach: Sei gegrüßt )
Jetzt, Stavrotheotokion: Als das Mutterschaf erblickte * das Lamm Gottes, das hinwegnimmt der Welt Vergehen, * wie es war aufgehängt am Holze * und ihm die Seite war durchstochen, * da wehklagte es und sprach diese Worte. * Wie hast du's auf dich, o Sohn, genommen, als Mensch getötet zu werden, * wiewohl Gott du bist und der Gebieter der Schöpfung, * wenn auch im Fleische du dich wolltest offenbaren? * Um wessentwillen nur hast du dich beeilt, * den Lauf zu vollenden, * und hast mich allein zurückgelassen, * welche, mein Kind, dich hat geboren * auf reine Weise, o Gebieterin? * Ein Wort mir gib, nicht zögre, und das große Erbarmen.
Tropar
Ton 3.
Heiliger Apostel Jakobus, * bitte den barmherzigen Gott, * dass er unsern Seelen Vergebung der Sünden gewähre.


ENDE, UND GOTT DIE EHRE.


Vorheriger GottesdienstNächster Gottesdienst
Übersetzung: Erzpriester Peter Plank, Würzburg.
Wir freuen uns über Hinweise auf Fehler in den Texten und Abfolgen: verein@orthodoxinfo.de
Kontakt und Impressum: www.orthodoxinfo.de
Copyright: die Texte dürfen nicht zu gewerblichen Zwecken verwendet werden.