Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31
Orthodoxe Gottesdienste
Orthodoxe Gottesdienste

Minäon vom 2. Oktober

Märtyrerbischof Kyprian, Jungfrau Märtyrerin Justina von Nikomedia

Stichiren zu "Herr ich schrie"
Ton 4. ( nach: Als Edlen unter den Martyrern )
In der Salbung der Priester * und im Martyrerblute * hast du Gott dich genähert ganz vollendet, * Kyprianós, du Allbesungener, * du Blüte der Natur, * du Schönheit der Reden, du Gipfel der Weisheit, * du Richtschnur der Einsicht und der Lehren, * der Regeln füglicher Maßstab, * du Zierde der Kirche.
Den Ruhm derer, die kämpfen, * und der Martyrer Krone * hast du beschrieben und so die Gottsinnenden bewogen, * edelmütig zu erdulden * verschiedene Strafen, * die Fesseln, den Kerker, die Entblößung des Leibes, * die Verrenkungen, schneidende Kälte und Peitschenhiebe * samt dem Tode am Ende, * Kyprianós, aller Ehre wert.
Den Zauberliedern des Dämons * hast du die Gesänge des Geistes * und das Zeichen des Kreuzes entgegengesetzt, * hast bewahrt die Jungfräulichkeit * und Christus dich dargebracht, * unüberwundene Martyrerin als heiligstes Opfer. * So hast du die Siegeskränze erlangt, Iustína, * geschmückt mit dem Glanze der Jungfraun und Martyrer.
Ton 2.
Ehre: Die Lehre des Irrwahns hast du wahrhaft abgelegt * und die Gnosis der Götzen * und hast, Kyprianós, Allseligster, umfangen * die Waffe des Kreuzes zum Heile. * Weggeworfen hast du die magischen Bücher, * hast abgetan den alten Menschen; * und so hat Wohnung in dir genommen * durch die Gotteserkenntnis * die Dreiheit gleichen Wesens. * Diese bitte, Hierarch, mit den Engeln, * dass wir Errettung finden.
( nach: Als vom Holze )
Jetzt, Theotokion: Aller Bedrängten Freude, * Schutz derer, die Unrecht erleiden, der Hungernden Speise, * Beistand der Fremden, der Sturmbedrängten Hafen, * du Besuch der Kranken, * der Mühebeladenen * Obdach und Hilfe und Stab der Blinden * bist du, Mutter Gottes, des Höchsten. * So eile, du Makellose, * wir flehen dich an, zu beschützen deine Diener.
( nach: Als vom Holze )
Jetzt, Stavrotheotokion: Als am Kreuzesholze dich sah hängen * die Unvermählte, o Jesus, * da schrie sie und rief: O süßestes Kind, * warum lässt du mich alleine * zurück, die dich geboren, * du Licht unzugänglich des uranfanglosen Vaters? * Eilends verherrliche dich, * auf dass erlangen die göttliche Herrlichkeit * jene, die verherrlichen deine göttlichen Leiden.
Stichiren zur Stichovna
Ton 2.
Ehre: Das gottstrahlende Lichtgestirn, * den Genossen des Paulus * und Teilhaber an seinen Taten, * Kyprianós, ihn wollen wir lobpreisen. * Denn er jubelt mit den Engeln, * da den Kranz er hat empfangen * der Unvergänglichkeit von dem alleinigen Gott, * und er bittet um die Rettung unserer Seelen.
( nach: Als vom Holze )
Jetzt, Theotokion: Eine andere machtvolle Zuflucht * besitzen wir wahrlich nicht, auch keinen Turm der Stärke * und keine unangreifbare Mauer als dich, du Allreine, * und zu dir wir uns flüchten, * und dir gilt unser Rufen: * Gebieterin, hilf, damit wir nicht gehen verloren! * Deine Huld uns erzeige, * die Herrlichkeit deiner gewaltigen Macht * und die Größe deiner Barmherzigkeit!
( nach: Als vom Holze )
Jetzt, Stavrotheotokion: Als das unbefleckte Mutterschaf * das eigne Lamm erblickte, da es sich willig als Sterblicher * ließ schleppen zur Schlachtung, da wehklagte es mit den Worten: * Eilest du nun, mich kinderlos zu machen, * die dich, o Christus, hat geboren? * Warum hast du dies getan, du Erlöser von allem? * Gleichwohl besinge und rühme ich * deine Sinn und Verstand überragende * äußerste Güte, du Menschenliebender.
Tropar
Ton 4.
Der Apostel Gesinnungsgenosse bist du geworden * und Nachfolger auf ihren Thronen, * hast, Gottbegeisterter, den Weg gefunden * zum Aufstieg der Schauung. * So hast das Wort der Wahrheit recht du dargeboten * und im Glauben bis zum Blute gekämpft. * Martyrerbischof Kyprianós, * bitte Christus Gott, * dass unsere Seelen Errettung finden.


ENDE, UND GOTT DIE EHRE.


Vorheriger GottesdienstNächster Gottesdienst
Übersetzung: Erzpriester Peter Plank, Würzburg.
Wir freuen uns über Hinweise auf Fehler in den Texten und Abfolgen: verein@orthodoxinfo.de
Kontakt und Impressum: www.orthodoxinfo.de
Copyright: die Texte dürfen nicht zu gewerblichen Zwecken verwendet werden.