Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31
Orthodoxe Gottesdienste
Orthodoxe Gottesdienste

Minäon vom 16. November

Apostel und Evangelist Matthäus

Stichiren zu "Herr ich schrie"
Ton 4. ( nach: Der du vom Höchsten )
Der die Herzen * der Menschen durchdringt und ergründet, * sah deine gotterfüllte Gesinnung * in göttlichem Vorherwissen und befreite dich * von der Nichtigkeit der Welt, Apostel, * und so machte er dich zu einem Lichte für alle Welt, * um die Enden zu erleuchten * des Erdkreises, denen er auch befohlen hatte, Licht zu werden. * Und sein göttliches Evangelium gar * bist du gewürdigt worden, klar aufzuzeichnen. * Ihn flehe an, dass Errettung finden * und Erleuchtung unsere Seelen.
Der du vom Zöllner * zur Jüngerschaft wurdest berufen, * als dich anredete der anfanglose Logos, * dich aufforderte, ihm zu folgen * und ankündigte die Gemeinschaft des Reiches, * da ließest du alles liegen, Allseligster. * Von Unstetigkeit und Wirrnis * zogest du dich zurück und folgtest entschlossen ihm nach. * Und nun, da du erfüllt bist, o Gottesseher, * von seiner unsagbaren Schau so ganz und gar, * ihn flehe an, dass Errettung finden * und Erleuchtung unsere Seelen.
Die Hellsichtigkeit * des Propheten klar und deutlich * hat einstens dich geschaut als heiligen Stein, * welcher sich wälzt auf Erden * und beseitigt die Belagerungsmaschinen des Truges. * Der Logos aber, Allweiser menschgeworden * hat zum Lichte der Welt dich und zum Künder * der Gerechtigkeit und der Wahrheit gemacht, * lichtgeworden durch die Erhellungen * des dreisonnigen Lichtes, du aller Ehren wert. * Ihn flehe an, dass Errettung finden * und Erleuchtung unsere Seelen.
( Nach eigener Gesangsweise )
Ehre: Christus, der rief zur himmlischen Jüngerschaft, * folgtest du bereitwillig, o Gotterwählter, * nachdem ein für allemal du hattest beseitigt * alle Nichtigkeit irdischer Besorgnis. * Denn eine Gesinnung würdig des Reiches oben * hast du gehorsam angenommen * und dich losgesagt von niedrigem Wandel und eitlem Ruhme * und bist so vom Zöllner geworden zum Evangelisten, * zum Lichte derer im Dunkel * und zum Geleiter der Verirrten zum Heile. * Nun aber bist du ein eifriger Fürbitter für alle Welt * und ein rettender Beschützer derer, * welche, Matthäus, dich ehren.
( nach: Der du vom Höchsten )
Jetzt, Theotokion: Als Fleischgewordenen * hast du den Schöpfer von allem * in deinem Mutterschoße getragen, Gottseligste, * ihn, der neu hat den Menschen geformt, * der vormals in der Übertretung war gefallen durch die Schlange. * Denn Gott, den Logos, hast unsagbar du geboren, o Reine, * und hast befreit von dem Verderben * die ganze gealterte Natur durch dein Gebären. * Darum besingen und lobpreisen wir * deine Huld, o Jungfrau unvermählt, * durch die du schützen wollest und erretten, * welche im Glauben dich ehren.
Parimien
Lesung aus dem ersten ökumenischen Brief des Petrus
1 Petr 1, 1 - 2, 6 ( Stelle lesen: 1 Petr 1, 1 bis 1 Petr 2, 6 )
Lesung aus dem ersten ökumenischen Brief des Petrus
1 Petr 2, 21 - 3, 9 ( Stelle lesen: 1 Petr 2, 21 bis 1 Petr 3, 9 )
Lesung aus dem ersten ökumenischen Brief des Petrus
1 Petr 4, 1-11 ( Stelle lesen: 1 Petr 4, 1-11 )
Stichiren zur Stichovna
Ton 4. ( nach: Als Edlen unter den Martyrern )
Durch die Posaune deiner Worte * hast du die Menschen versammelt * zur Gotteserkenntnis, Allbesungener, * hast die Zusammenrottungen des Truges * von der Erde vertrieben, * die Gläubigen zu einer einzigen Eintracht geführt * und bittest nun, dass erlöst werden aus Verderben und Gefahren, * die im Glauben begehen * dein stets erhabenes Gedächtnis.
Über die ganze Erde ging aus ihr Schall, * bis an die Enden des Erdkreises ihre Worte. (Ps 18,5)
Der mit der feurigen Zunge * des Geistes dich hat ausgerüstet, * hat als kraftvollen Kämpfer dich erwiesen * gegen den Irrtum, Apostel, * nämlich Christus unser Gott, * von dem du empfangen hast die glänzenden Preise der Gnade. * Ihn bitte, dass erlöst werden aus Verderben und Gefahren, * die im Glauben begehen * dein stets erhabenes Gedächtnis.
Die Himmel erzählen von der Herrlichkeit Gottes, * vom Werk seiner Hände kündet das Firmament. (Ps 18,2)
In die Tiefen des Geistes * bist du vorgedrungen, Apostel, * hast den unvorstellbaren Reichtum wahrgenommen. * Und geschöpft hast du aus demselben * Gnade in reichem Maße * und sie ausgeteilt im Evangelium uns allen. * Und nun bittest du, dass erlöst werden aus Verderben und Gefahren, * die im Glauben begehen * dein stets erhabenes Gedächtnis.
Ton 6.
Ehre: Von dem Boden äußerster Schlechtigkeit * hast du zur höchsten Höhe der Tugend * gleich einem hochfliegenden Adler * dich emporgeschwungen auf unfassbare Weise, * allgerühmter Matthäus. * Den Spuren Christi, der bedeckt hat die Himmel * mit Herrlichkeit und mit seiner Einsicht * erfüllt hat die ganze Erde, * bist du gefolgt und erschienen * als sein glühender Nachahmer in allem. * Den Frieden hast du im Evangelium verkündet, * das Leben und die Rettung * für jene, die fromm gehorchen den göttlichen Geboten. * In ihnen führe uns des Weges, * auf dass wir wohlgefallen dem Schöpfer, * dich aber selig preisen.
Tropar
Ton 3.
Heiliger Apostel und Evangelist Matthäus, * bitte den barmherzigen Gott, * dass er unsern Seelen Vergebung der Sünden gewähre.
Hochpreisung
Wir hochpreisen dich, / heiliger Apostel und Evangelist Matthäus, // und wir ehren deine Krankheiten und Mühen, / mit denen du dich gemüht hast, / in der Verkündigung Christi.


ENDE, UND GOTT DIE EHRE.


Vorheriger GottesdienstNächster Gottesdienst
Übersetzung: Erzpriester Peter Plank, Würzburg.
Wir freuen uns über Hinweise auf Fehler in den Texten und Abfolgen: verein@orthodoxinfo.de
Kontakt und Impressum: www.orthodoxinfo.de
Copyright: die Texte dürfen nicht zu gewerblichen Zwecken verwendet werden.