Orthodoxe Gottesdienste

Minäon vom 12. Juli

Ikone des Gottesmutter "Dreihändige"

Stichiren zu "Herr ich schrie"
Ton 2.
Kommt, lasst uns frohlocken um ihrer Güte willen über die Immer-Jungfrau! Kommt, lasst uns huldigen unserer Königin, der Gottesgebärerin! Kommt, lasst uns vor ihr niederfallen und küssen ihre Ikone "mit den drei Händen", die durch den Willen der unbefleckten Jungfrau von einem Esel, den niemand geführt, zum Kloster von Chilandar getragen wurde! Und indem wir uns vor ihr niederwerfen, lasst uns mit Inbrunst beten: O unsere barmherzige Beschützerin und Helferin, hilf und beschütze uns vor allem Unglück der Seele und des Leibes, und gewähre uns ein sündloses Leben, damit wir die Früchte der Reue empfangen und tragen!
O jungfräuliche Gottesgebärerin, Mutter des zärtlichen Mitleids, schneller Trost für die Kranken und Trauernden: Erweise deine Barmherzigkeit auch uns, die wir in Trauer sind und in Sünden. Erleuchte mit gütiger Erkenntnis unsere Herzen, die durch Unwissenheit verdunkelt, und vertreibe die Finsternis der Täuschung.
Alle Geschlechter der Menschheit bringen dir als Königin und Mutter Gottes Gaben des rechten Lobes dar. Hierarchen predigen über dich, Priester segnen dich, Mönche und Laien bringen dir Verehrung dar, wie auch Menschen jeden Alters und Standes; auch wir fliehen unter deinen Schutz. Beschütze und bewahre uns durch deine Bitten und bewahre unsere Seelen vor dem Unglück.
Ehre: Heute jubeln alle christusliebenden Länder; der göttlich gepriesene Heilige Berg Athos stimmt in den Chor ein, und das ehrwürdige Kloster von Chilandar freut sich, denn die Herrlichkeit der Mutter Gottes ist über allen erstrahlt in der herrlichsten Reise ihrer Ikone "mit den drei Händen". Und, diese mit Liebe küssend, blicken wir ehrfürchtig auf die Immer-Jungfrau und rufen zu ihr: O barmherzigste Frau, du hast einst uns gesagt: „Meine Gnade und Macht sind mit dieser Ikone." Und wir glauben wahrlich, was du gesagt hast, Gottesgebärerin, denn in dieser Ikone bist du bei uns bis zum heutigen Tag. Darum rufen wir laut zu dir rufen: Deine Barmherzigkeit ist unaussprechlich! Bleibe von nun an für immer bei uns!
Stichiren zur Stichovna
Ton 1.
Ehre: Kommt, ihr Gläubigen, lasst uns niederfallen vor dem Bild der reinsten Jungfrau; lasst uns niederfallen vor der Ikone "mit den drei Händen"; lasst uns niederfallen vor unserer Königin, der Gottesgebärerin, uns niederwerfen und in Liebe rufen: O Herzensgute, bitte deinen Sohn, Christus unseren Gott, dass Er uns, deinen Dienern, und dem ganzen Christus liebenden Volk Serbiens Gnade und Barmherzigkeit gewähre!
Tropar
Ton 4.
Mit Lichtstrahlen kam wie ein Stern, * deine kostbare Ikone "der drei Hände" auf wundersame Weise von Serbien zum Athos; * und das Kloster von Chilandar, das sie ehrfürchtig als göttliche Gabe aus der Höhe empfängt, * verherrlicht dich, o erhabene Herrin, * und ruft mit Reue: ** Beraube uns nicht deiner Gnade, sondern bleibe

mit uns für immer!



ENDE, UND GOTT DIE EHRE.


Vorheriger GottesdienstNächster Gottesdienst
Übersetzung: Hypodiakon Nikolaj Thon.
In den Abflogen können einzelne Textstücke auch von anderer Übersetzern übertragen worden sein.
*Texte des Evangeliums nach: Byzantinischer Text Deutsch. Copyright: Schweizerische Bibelgesellschaft. Veröffentlicht mit der ausdrücklichen Genehmigung der Schweizerischen Bibelgesellschaft.
Wir freuen uns über Hinweise auf Fehler in den Texten und Abfolgen: verein@orthodoxinfo.de
Kontakt und Impressum: www.orthodoxinfo.de
Copyright: die Texte dürfen nicht zu gewerblichen Zwecken verwendet werden.