Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42
Orthodoxe Gottesdienste
Orthodoxe Gottesdienste

Minäon vom 22. September

Märtyrer Phokas, Bischof von Sinope

Stichiren zu "Herr ich schrie"
Ton 1. ( nach: Der himmlischen Ordnungen )
Du hast niedergestoßen der Götzen Nichtigkeit * durch dein heiliges Wort, hast befestigt im Glauben * die Herzen, denen fehlte der Halt, * hast sie geführt, Hierarch, zum Leben, * und da du gekämpft hast, Phokás, tapfer dem Gesetze gemäß, * bist du zum Martyrer des Herrn geworden.
Den heiligen Mantel hast du getränkt mit dem Blute * deines heiligen Fleisches, du hochgeheiligter Vater, * hast den zweifachen Kranz in Wahrheit * von Christus, Allglückseliger, erhalten. * Du tanzest mit den Engeln in den Himmeln * und bittest, dass wir werden errettet.
Durch die Strahlen des Wunder erhellt hast du die Erde, * hilfst täglich, Vater, denen auf dem Meere, * die Krankheiten vertreibest du, * linderst die Schwäche der Seele und des Fleisches, * weil du vom Herrn, Gottseligster, hast erhalten, * Martyrer Phokás, die Gnade.
Ton 4. ( von Kyprianos )
Ehre: Du liebtest den Herrn von Kindheit an, * allseligster Phokás, du Martyrer Christi. * Denn du nahmest die Waffe des Kreuzes auf die Schultern * und schrittest den Weg des Heiles, ohne abzuweichen. * So bist du zum Hausgenossen der Engel geworden. * Als Widersacher der Dämonen bist du erschienen * und als Fürbitter der Welt, der viel vermag.
( nach: Gegeben hast du als Zeichen )
Jetzt, Theotokion: Das Furcht erregendste Dunkel, * o Gottesbraut, des Todes * quält schrecklich meines Seele. * Die Forderung aber der Dämonen, * Rechenschaft abzulegen, entsetzt mich und lässt mich ständig erzittern. * Durch deine Wirkmacht, o Gute, mich ihnen entreiße, * du gattenlose Jungfrau, und zum Hafen des Heiles * wie zum abendlosen Lichte * der Heiligen bringe mich.
( nach: Gegeben hast du als Zeichen )
Jetzt, Stavrotheotokion: Da als Sterbenden erblickte * Christus die allreine Jungfrau, * wie er tötete den Listenreichen, * da rief sie bitterlich klagend ihm zu, * der war aus ihrem Mutterschoße hervorgegangen, * ganz außer sich vor Staunen über seine Langmut: * Mein geliebtestes Kind, vergiss nicht deine Dienerin. * Nicht verzögere, Menschenliebender, * was ich ersehne!
Tropar
Ton 4.
Der Apostel Gesinnungsgenosse bist du geworden * und Nachfolger auf ihren Thronen, * hast, Gottbegeisterter, den Weg gefunden * zum Aufstieg der Schauung. * So hast das Wort der Wahrheit recht du dargeboten * und im Glauben bis zum Blute gekämpft. * Martyrerbischof Phokás, * bitte Christus Gott, * dass unsere Seelen Errettung finden.


ENDE, UND GOTT DIE EHRE.


Vorheriger GottesdienstNächster Gottesdienst
Übersetzung: Erzpriester Peter Plank, Würzburg.
Wir freuen uns über Hinweise auf Fehler in den Texten und Abfolgen: verein@orthodoxinfo.de
Kontakt und Impressum: www.orthodoxinfo.de
Copyright: die Texte dürfen nicht zu gewerblichen Zwecken verwendet werden.