Orthodoxe Gottesdienste

Minäon vom 5. August

Märtyrer Evsignios

Stichiren zu "Herr ich schrie"
Ton 4. ( nach: Als Edlen unter den Martyrern )
Den im Blute deines Fleisches * geröteten Purpurmantel * hast du angelegt, Gepriesener, durch göttliche Gnade. * Und auf dein Haupt dir ward * das Diadem gesetzt * der Unsterblichkeit und des Lebens, und das Siegeszeichen des Kreuzes * hältst du, allweiser Martyrer, mit der Rechten umklammert wie ein Szepter * und herrschst mit Christus * auf immer in Freude.
Als unbesiegter Kämpfer, Evsignios, * bist du bekannt geworden. * Denn gerüstet mit der Waffe des Kreuzes * zogest du zum Kampfe aus * gegen den Widersacher und Feind * und bewährtest dich glänzend, als du ihn niederrangest. * So hast du den Siegeskranz erhalten von dem alleinigen * Kampfrichter und Gebieter, * der herrscht auf immer als König.
In deinen kostbaren Leiden * hast du das kostbare Leiden, * Evsignios, ruhmvoller Kämpfer, abgebildet. * Und zum Sieger geworden * bewohnst du in Freude * die Mutterstadt oben mit allen siegreichen Kämpfern * und bist nach göttlicher Teilhabe vergöttlicht. * Deshalb wir deine hehre * und heilige Feier begehen.


ENDE, UND GOTT DIE EHRE.


Vorheriger GottesdienstNächster Gottesdienst
Übersetzung: Erzpriester Peter Plank, Würzburg.
In den Abflogen können einzelne Textstücke auch von anderer Übersetzern übertragen worden sein.
*Texte des Evangeliums nach: Byzantinischer Text Deutsch. Copyright: Schweizerische Bibelgesellschaft. Veröffentlicht mit der ausdrücklichen Genehmigung der Schweizerischen Bibelgesellschaft.
Wir freuen uns über Hinweise auf Fehler in den Texten und Abfolgen: verein@orthodoxinfo.de
Kontakt und Impressum: www.orthodoxinfo.de
Copyright: die Texte dürfen nicht zu gewerblichen Zwecken verwendet werden.