Orthodoxe Gottesdienste

Minäon vom 11. Juni

Apostel Bartholomäus und Barnabas

Stichiren zu "Herr ich schrie"
Ton 4. ( auf den hl. Bartholomäus, nach: Als Edlen unter den Martyrern )
Mit dem Schleppnetz deiner Zunge, * gottkündender Apostel, * hast du die Enden der Welt heraufgezogen * aus der Tiefe der Nichtigkeit und schlimmer Gottlosigkeit * und sie durch den Glauben * Christus Gott zugeführt, der dir hat gegeben * so große Gnade als gotterfülltem Jünger * und Künder des Mysteriums, * Bartholomäus, Apostel.
Die Sonne der Herrlichkeit, Jesus, unser Gott, * hat dich entsandt in die Weiten * der Welt, wie einen Strahl, o Gepriesener, * um entschlossen zu vertreiben * das Dunkel der Gottlosigkeit * und zu erleuchten alle, die da schliefen * in der Nacht der Unwissenheit, und du hast sie gemacht * zu Erben des Tages, * Bartholomäus, Gottweiser.
Gehorcht hast du den Winken dessen, * dem alles nach seinem Willen * sich unterwirft, und hast ihn nachgeahmt in Treue * als Lehrer der Wahrheit und hast getrunken * voll Freude den Becher * des Todes durch das Leiden am Kreuze. * So stehst du beim Höchsten der Gebieter und tanzest * mit den Aposteln und Engeln, * Bartholomäus, Gepriesener.
( auf den hl. Barnabas, nach: Gegeben hast du als Zeichen )
Empfangen hast du, Apostel, * Gewalt und Kraft unüberwindlich * über die Dämonen, um in Christi Namen * ihre Mächte der Finsternis zu vertreiben. * Über die Erde hin bist du gewandert, * um sie ins Licht zu tauchen wie die Sonne. * Das berühmte Rom hast du als Erster erreicht * und ihm, Gepriesener, verkündet * das rettende Kommen Christi.
Du ahmtest nach die höchste Güte * und ihren natürlichen wie göttlichen Wandel * und warst darum ein trefflicher Mann * durch Teilhabe, o Barnabas. * Du wurdest ausgezeichnet durch den Namen * eines Sohnes des Trostes * ob der Rechtschaffenheit deiner Sitten und der Reinheit * deines Sinnes, der du die Gläubigen * ermahntest, in der Gnade zu bleiben.
Ein wohlgefälliges Werkzeug, * gelenkt durch das göttliche Wirken * des Geistes bist du, Barnabas, geworden. * Du wurdest betraut mit dem Rufe * der Heiden zur Erkenntnis Christi, * sie umzuwandeln durch Worte und Taten. * Und alle hast du erleuchtet, zu bekennen * wahrhaftig die Gottheit Jesu, * des Retters unserer Seelen.
Ton 6. ( von Theophanes )
Ehre: Die wahren Verkünder des rechten Glaubens, * die überaus glänzenden Sterne der Kirche, * mit Preisliedern lasst sie uns ehren, * Bartholomäus und Barnabas, * die Lehrer der Gläubigen * und Eingeweihten Christi, des Erretters. * Denn sie haben das Wort der Wahrheit gesät * in die Herzen der Gläubigen, * es allen ermöglicht, Frucht zu bringen, * und sie bitten Christus * um die Rettung unserer Seelen.
Ton 4. ( nach: Am dritten Tage )
Jetzt, Theotokion: Reue und Buße besitzt du nicht, * o unbußfertige Seele. * Was säumst du? Des Todes Schneide * naht heran, und das Ende * schleicht herbei einem Diebe gleich. * Zur Gottesgebärerin laufe, wirf dich nieder!
Parimien
Lesung aus dem ersten ökumenischen Brief des Petrus
1 Petr 1, 3-9 ( Stelle lesen: 1 Petr 1, 3-9 )
Lesung aus dem ersten ökumenischen Brief des Petrus
1 Petr 1, 13-19 ( Stelle lesen: 1 Petr 1, 13-19 )
Lesung aus dem ersten ökumenischen Brief des Petrus
1 Petr 2, 11-24 ( Stelle lesen: 1 Petr 2, 11-24 )
Stichiren zur Stichovna
Ton 1. ( nach: Allgerühmte Martyrer )
Über die ganze Erde * ging aus euer Schall des Heiles, * ihr gottschauenden Apostel, * erleuchtetet die irregeführten Seelen * und führtet zu Christus * die erleuchteten Sterblichen durch Gnade. * Deswegen bittet, * dass geschenkt werde unsern Seelen * der Friede und das große Erbarmen.
Über die ganze Erde ging aus ihr Schall, * bis an die Enden des Erd kreises ihre Worte.
Ihr Gestirne leuchtend hell und klar, * reinste Gefäße Christi, * die haben aufgenommen im Glauben * allen Glanz des Geistes, ihr Säulen der Kirche, * ihr Himmel hochrühmlich, * die erzählen von der Herrlichkeit Gottes. * Zu ihm nun flehet, * dass geschenkt werde unsern Seelen * der Friede und das große Erbarmen.
Die Himmel erzählen von der Herrlichkeit Gottes, * vom Werk seiner Hände kündet das Firmament.
Völker habt ihr zugeführt * Christus Gott, ihr Seligen, * die erlöst waren im Blute dessen, * dem es hat gefallen, auf Erden * geboren zu werden, * der auch Kreuz und Tod wollte auf sich nehmen. * Ihn bittet, Gepriesene, * dass geschenkt werde unsern Seelen * der Friede und das große Erbarmen.
Ton 8. ( von Kosmas Monachos )
Ehre: Die Schöpfung, welche ihr durcheiltet, * habt ihr erleuchtet, * ihr Jünger des Retters, * habt den Trug der Götzen verbrannt * wie Reisig durch eure Unterweisungen, * habt die Heiden gezogen * aus tiefer Unwissenheit wie mit einem Netze * zur Gotteserkenntnis und sie so errettet. * Nun aber bittet Christus, * dass er uns möge gnädig sein * am Tage des Gerichtes.
Jetzt, Theotokion: Nimm an die Bitten deiner Diener * und befrei uns, Gebieterin, * aus aller Not und Trübsal.
Tropar
Ton 3.
Heilige Apostel Bartholomäus und Barnabas, * bittet den barmherzigen Gott, * dass er unsern Seelen Vergebung der Sünden gewähre.
Als göttliche Instrumente des Trösters * und Ausrufer des Wortes Gottes * wurdet ihr erwiesen, gottschauende Apostel, * Bartholomäus aus den Zwölfen * und Barnabas, du Sohn des Trostes. * So bittet Christus Gott, ihr Allgepriesenen, * dass uns geschenkt werde das große Erbarmen.
Jetzt, Theotokion: Dich, die da vermittelt das Heil unseres Geschlechtes, * besingen wir, Gottegebärerin Jungfrau. * Denn im Fleische, das er aus dir angenommen, * unterzog sich dein Sohn und unser Gott * durch das Kreuz dem Leiden * und erlöste uns aus dem Verderben * als der Menschenliebende.
Ode 1
Kanon zum Hl. Apostel Bartolomäus, Ton 2.
Irmos: In der Tiefe hat einstmals * die überaus waffengewaltige Macht die gesamte Streitmacht des Pharao hingestreckt; * das fleischgewordene Wort aber, * das überwindende, hat auch die Sünde ausgetilgt, * der allruhmvolle Herr, * denn Er wird verherrlicht.
Heiliger Apostel Bartolomäus bitte Gott für uns.
Der Erste von allem, Gott, hat das reine Gottschauende deines Verstandes erwählt und dich der heiligen Schar der Apostel zugerechnet, hochgepriesener Bartolomäus, und dein Herz in Gnade erleuchtet.
Heiliger Apostel Bartolomäus bitte Gott für uns.
Da du den Gipfel der Tugenden erklommen hast, wurdest du mit der feuerinspirirten, feuergleich geteilten Zunge reich gemacht als Christi Apostel, die durch die Ankunft des Trösters, Hochgerühmter, die Stofflichkeit der Schande und die Leichtlebigkeit verbrannt hat.
Allheilige Gottesgebärerin rette uns.
Theotokion: Die Reine sprach: "Wie stillst du, wie bist du Mutter geworden, da du (doch) im Siegel der Jungfräulichkeit erstrahlst? Erforsche nicht den Abgrund, untersuche nicht das Unfassbare nach der Natur; (es ist) ein Gott von Allem, der Herr, den ich im Fleische geboren habe."
Kanon zum Hl. Apostel Barnabas, Ton 2.
Irmos: In der Tiefe hat einstmals * die überaus waffengewaltige Macht die gesamte Streitmacht des Pharao hingestreckt; * das fleischgewordene Wort aber, * das überwindende, hat auch die Sünde ausgetilgt, * der allruhmvolle Herr, * denn Er wird verherrlicht.
Heiliger Apostel Barnabas bitte Gott für uns.
Da du ein guter Mann und ein Sohn des Trostes geworden bist, verjage die Frevel meiner Seele und die seelenverderbende Kleinmütigkeit der Sünde, auf dass ich mit Freude erfüllt werde und dich singend lobpreise.
Heiliger Apostel Barnabas bitte Gott für uns.
Nachdem du das heilige Licht dessen, der hat sprießen lasssen, empfangen hast, o Seliger, an Gnaden Überreicher aus dem Stamme Juda, hast du, nachdem du von der levitischen Verwandtschaft fortgeeilt warsts, die Umwandlung der Heiligung Christi des Allherrschers und des Gesetzes verkündet.
Ehre dem Vater und dem Sohne und dem Heiligen Geiste.
Dein lichtes Leben von ursprünglicher Gutheit und natürlicher Teilnahme, Alweiser, hat dich als zweiten Guten gezeigt, gesegnet mit den Gnadengaben des Jenseits, o ruhmvoller Barnabas, Stross der göttlichen Tröstung.
Jetzt und immerdar und in die Ewigkeit der Ewigkeit. Amen.
Theotokion: Der Chor der göttlichen Mädchen besingt gottbegeistert dich als Tugendhafte unter den Frauen, Gottesgebärerin (und) Gebieterin, die du geschmückt bist mit den Tugenden der Göttlichkeit, denn das Gutes schaffende Wort über (alle) Vernunft, hast du geboren.
Ode 3
Kanon zum Hl. Apostel Bartolomäus, Ton 2.
Irmos: Erblühet ist die Wüste wie eine Lilien, o Herr, * die unfruchtbare Kirche der Völker * durch deine Ankunft, * in welcher sich mein Herz gefestigt hat.
Heiliger Apostel Bartolomäus bitte Gott für uns.
Wie Himmelsregen hast du, Allweiser, / den ganzen Erdkreis / der durch die Dürre des Übels der Gottlosigkeit ausgetrocknet war, / getränkt, ruhmreicher Gottschauender.
Heiliger Apostel Bartolomäus bitte Gott für uns.
Als Quell des heilbringenden Trunkes bist du hervorgetreten, / höchst ehrenvoller Bartholomäus, / und hast eine etragreiche Frucht dargebracht, / das Heil der Völker, o Bewundernswürdiger.
Heiliger Apostel Bartolomäus bitte Gott für uns.
Durch das Salz der Gnade hast du die Fäulnis der Götzen aufgehalten, / Allweiser, / und (so) durch das gedeihliche Wort des Glaubens / die Herzen derer versüßt, die dich verehren.
Allheilige Gottesgebärerin rette uns.
Theotokion: Als alleinige, die ein Leben in Jungfräulichkeit führt, und Mutter verehren wir dich, / die du für uns Mittlerin des Heils geworden bist, / o Makellose, / und die Welt durch deine Fürbitten erlöst.
Kanon zum Hl. Apostel Barnabas, Ton 2.
Irmos: Erblühet ist die Wüste wie eine Lilien, o Herr, * die unfruchtbare Kirche der Völker * durch deine Ankunft, * in welcher sich mein Herz gefestigt hat.
Heiliger Apostel Barnabas bitte Gott für uns.
Als eine Wolkw, die uns den freiwilligen Regen bringt aus den Quellen der Gnade und als Fluss strömen lässt einen Gießbach n Nahrung, wurdest du erblickt, ruhmreicher Barnabas.
Heiliger Apostel Barnabas bitte Gott für uns.
Dich, der mit mannigfachem Glänzen erleuchtet ist, erblickte die allgewaltige Macht des Geistes und erwählt dich als Diener der Mysterien Christi, Hochgepriesener.
Ehre dem Vater und dem Sohne und dem Heiligen Geiste.
Strahlend in der Gnade Deines Kreuzes, o Gegebieter, führen die beiden ruhmreichen Apostel die Völker im Glauben zu Dir, die Barnabas und Paulus, die beiden Gottweisen.
Jetzt und immerdar und in die Ewigkeit der Ewigkeit. Amen.
Theotokion: Du bist in Reinheit erschienen gleich einer Lilie, o Gebieterin, inmitten der Dornbüsche, da du im Glanz deiner Jungfräulichkeit erstrahlt bist, allehrwürdigste Gottesgebärerin.
Ode 4
Kanon zum Hl. Apostel Bartolomäus, Ton 2.
Irmos: Gekommen bist Du * aus der Jungfrau, nicht Mittler, nicht Engel, * sondern der Herr selbst, bist fleischgeworden und hast mich errettet, * den ganzen Menschen; * deshalb rufe ich zu Dir: "Ruhm Deiner Macht, o Herr."
Heiliger Apostel Bartolomäus bitte Gott für uns.
Nachdem du dich mit dem Kreuz des Herrn gerüstet hattest, hast du das Wüten der Dämonen niedergeworfen, vortrefflicher Bartholomäus, denn deren seelenverderbenden Betrug hast du durch die Verkündigung verjagt (und die ganze Schöpfung durch die Gotteserkenntnis erleuchtet, o Hochgerühmte).
Heiliger Apostel Bartolomäus bitte Gott für uns.
Licht der Welt, Lichtglanz der göttlichen Herrlichkeit, Christus hat dich erscheinen lassen, gottwohlgefälliger Bartholomäus, denn die ganze Schöpfung hast du erhellt durch die Gotteserkenntnis, Allseligster.
Ehre dem Vater und dem Sohne und dem Heiligen Geiste.
Aufgewühlt hast du die Meere der Völker, o Apostel, wie ein edles Ross, da du zur Waffe des Wortes geworden bist; denn durch den Glauben an die Gotteserkenntnis hast du die Schöpfung erleuchtet, o Allseligster.
Jetzt und immerdar und in die Ewigkeit der Ewigkeit. Amen.
Theotokion: Das alte Übertreten der Eva heilend, hat in dir, der Makellosen und Allheiligen, der Übergöttliche Wohnung genommen (und) als ganzen mich, den gefallenen Menschen, umgestaltet.
Kondak
Ton 4. ( zum hl. Apostel Bartholomäos )
Du erschienst als große Sonne für die Welt, durch die Strahlen der Lehren und fuchtbaren Wunder erleuchtend die Ehrenden, o Bartholomäos, Apostel des Herrn.
Anderes Kondak
Ton 3. ( zum hl. Apostel Barnabas )
Du warest ein echter Diener des Herrn und erschienest als Erster der Siebzig; auch ließest du zusammen mit dem Paulus deine Predigt erstrahlen, allen Christus, den Heiland, verkündend. Deshalb vollziehen wir in Lobgesängen dein göttliches Gedächtnis, o Barnabas!


ENDE, UND GOTT DIE EHRE.


Vorheriger GottesdienstNächster Gottesdienst
Übersetzung: Erzpriester Peter Plank, Würzburg.
In den Abflogen können einzelne Textstücke auch von anderer Übersetzern übertragen worden sein.
*Texte des Evangeliums nach: Byzantinischer Text Deutsch. Copyright: Schweizerische Bibelgesellschaft. Veröffentlicht mit der ausdrücklichen Genehmigung der Schweizerischen Bibelgesellschaft.
Wir freuen uns über Hinweise auf Fehler in den Texten und Abfolgen: verein@orthodoxinfo.de
Kontakt und Impressum: www.orthodoxinfo.de
Copyright: die Texte dürfen nicht zu gewerblichen Zwecken verwendet werden.