Orthodoxe Gottesdienste

Minäon vom 10. Juni

Märtyrer Alexander und Antonia

Stichiren zu "Herr ich schrie"
Ton 1. ( nach: Allgerühmte Martyrer )
Reich geworden ist das Kämpferpaar * durch die Erleuchtung der Dreiheit * und hat so sich tapfer zum Kampfe gestellt, * da der gotterfüllte Alexandros und Antonina * sich vielfachen Foltern * gemeinsam um Christi Willen haben unterzogen. * Ihn flehen nun sie an, * dass geschenkt werde unsern Seelen * der Friede und das große Erbarmen.
Den Doppelkranz hast du empfangen * sichtlich, Antonina, Allhehre, * der Reinheit und des Kampfes, * hast des Feindes Machenschaften besiegt * schon vor dem Streite * und wiederum zur Zeit der Kämpfe. * Zu Christus flehe, * dass geschenkt werde unsern Seelen * der Friede und das große Erbarmen.
An dem Holz, ihr Weisen, * erhöht mit zerschlagenen Händen * und verbrannt mit Feuerfackeln, * mit Schwertern geplättet und hinabgeworfen * in die unterste Grube * habt ihr in dieser das selige Ende, * ihr Kampfpreisträger, * empfangen, Bewundersnwertestes, * die ihr nicht habt den Gott des Alls verleugnet.
( nach: Allgerühmte Martyrer )
Jetzt, Theotokion: Allheiliger Tempel Gottes, * weiter als die Himmel * und heiliger als die Cherubim, * gottbegnadetste allheilige Jungfrau, * begnade meinen Sinn * und erleuchte die Augen des Herzens, * indem du mir verschaffst * durch deine wohlgefälligen Vermittlungen, * so bitt ich, der Sünden Vergebung.
( nach: Allgerühmte Martyrer )
Jetzt, Stavrotheotokion: Deine ungerechte Schlachtung * erblickte, Christus, die Jungfrau * und unter Wehklagen zu dir sie schrie: * Süßestes Kind, wie leidest du ungerecht? * Wie hängst du am Holze, * der die ganze Erde hat aufgehängt über den Wassern? * So lass mich nicht allein, * du Wohltäter voll Erbarmen! * So bitt ich, deine Magd und Mutter.


ENDE, UND GOTT DIE EHRE.


Vorheriger GottesdienstNächster Gottesdienst
Übersetzung: Erzpriester Peter Plank, Würzburg.
In den Abflogen können einzelne Textstücke auch von anderer Übersetzern übertragen worden sein.
*Texte des Evangeliums nach: Byzantinischer Text Deutsch. Copyright: Schweizerische Bibelgesellschaft. Veröffentlicht mit der ausdrücklichen Genehmigung der Schweizerischen Bibelgesellschaft.
Wir freuen uns über Hinweise auf Fehler in den Texten und Abfolgen: verein@orthodoxinfo.de
Kontakt und Impressum: www.orthodoxinfo.de
Copyright: die Texte dürfen nicht zu gewerblichen Zwecken verwendet werden.