Orthodoxe Gottesdienste

Minäon vom 4. Juni

Mitrophan, Erzbischof von Konstantinopel

Stichiren zu "Herr ich schrie"
Ton 4. ( nach: Als Edlen unter den Martyrern )
Den Vorkämpfer der Dreiheit, * das Bollwerk des wahren Glaubens, * das gottbegeisterte Werkzeug der Gnade, * den Nachfolger der Apostel, * den Hausgenossen der Engel, * die unzerstörbare Grundmauer der Kirche Christi, * den großen Hierarchen Mitrophanes * lasst nach Gebühr uns heute * mit heiligen Liedern besingen.
Als die Fürstin der Städte * empfing gemäß der Herrschaft * die kaiserlichen Szepter und Kränze, * da hatte sie das Glück, dich zu besitzen, * allseligster Mitrophanes, * als gottsinnenden ersten Hierarchen durch Christi göttliche Erwählung, * da du vorstandest ihrer Kirche * gemäß deinem gotterfüllten Leben, * erhoben aufs herrlichste.
Du leuchtetest heller als die Sonne * durch die Strahlen der Gnade, * allweiser Mitrophanes, * und durch den Glanz deiner Tugenden * und deiner göttlichen Lehren * und hast alle Völker erleuchtet, * da du aufs klarste lehrtest, recht zu verehren * die Kraft der Dreiheit gleichen Wesens, * und des unbesonnenen Arios Wahnwitz machtest zuschanden.
Ton 2.
Ehre: Dein engelgleiches Leben im Fleische * bewunderten die Engel und Menschen, * die Priester und Mönche begegneten ihm in Ehrfurcht, * die Kaiser und Machthaber achteten es hoch; * Gott aber verherrlichte es, * er, der selber von dir ward verherrlicht. * Ihn nun, heiligster Vater, mach uns geneigt.
Tropar
Ton 1.
Der Dreiheit großes Mysterium hast du verkündet * und das Heilswerk in Christus allein deutlich gemacht, * hast als Hirte der göttlichen Herde * verjagt die geistigen Wölfe * und errettet von Verderben bringendem Schaden * deine geistlichen Kinder, die da rufen: * Ehre dem, der dir Kraft gegeben; * Ehre dem, der dich erhöht; * Ehre dem, der durch dich hat befestigt den orthodoxen Glauben.


ENDE, UND GOTT DIE EHRE.


Vorheriger GottesdienstNächster Gottesdienst
Übersetzung: Erzpriester Peter Plank, Würzburg.
In den Abflogen können einzelne Textstücke auch von anderer Übersetzern übertragen worden sein.
*Texte des Evangeliums nach: Byzantinischer Text Deutsch. Copyright: Schweizerische Bibelgesellschaft. Veröffentlicht mit der ausdrücklichen Genehmigung der Schweizerischen Bibelgesellschaft.
Wir freuen uns über Hinweise auf Fehler in den Texten und Abfolgen: verein@orthodoxinfo.de
Kontakt und Impressum: www.orthodoxinfo.de
Copyright: die Texte dürfen nicht zu gewerblichen Zwecken verwendet werden.