Orthodoxe Gottesdienste

Minäon vom 2. Juni

Nikiphoros, Erzbischof von Konstantinopel

Stichiren zu "Herr ich schrie"
Ton 4. ( nach: Als Edlen unter den Martyrern )
Als Grundfeste der Wahrheit, * als Bollwerk des Glaubens * und als Schutzwehr der Lehren wir dich kennen, * als Anwalt der Frömmigkeit, * als der Reinheit Gehäuse * und als erwähltes Gefäß des Wohlgeruches des Geistes, * als allergrößten Schatz der Unterweisungen, * als Fundament der Kirche Christi, * du gottbegeisterter Künder des Heiligen.
Als Nachfolger der Apostel, * gleich gesinnt den siegreichen Kämpfern * und den Asketen gleich an Eifer wir dich rühmen, * als der Lehrer Siegelbild * und Ausprägung gotterfüllt * und als Christi Mystagogen, Hierarch, du Seliger, * als von Gott her fließenden Strom der Heilungen, Allweiser, * der bedeckt die Gedanken * so gesetzlos und lästerlich.
Vermehrt hast du, Allglückseliger, * das Talent der Weisheit * und der Freude bist du gewürdigt worden deines Herrn. * Und im Schmucke der Gnade * der göttlichen Erleuchtungen * und erstrahlend geistig im Glanze des Geistes * stehst du nun zur lebentragenden Rechten * und erstrahlest auf ewig * in himmlischem Glanze, * Gepriesener.
( nach: Als Edlen unter den Martyrern )
Jetzt, Theotokion: Ich preise selig dich, Allreine, * denn die Sterblichen hast du entrissen * der Tiefe der Bosheit und Verzweiflung. * Ich besingen dich, o Gottesbraut, * als die allezeit seligste * und verherrliche dein unsagbares Gebären, * denn du hast, Erhabene, geboren den Retter der Welt * und befreit, o Jungfrau, * vom Fluch der Voreltern die Menschheit.
( nach: Als Edlen unter den Martyrern )
Jetzt, Stavrotheotokion: Als dich, o Herr, sah hängen, * die Jungfrau, deine Mutter, * am Kreuze, da geriet sie außer sich. * Sie rief mit starrem Blicke: * Wie haben dir vergolten, * die da haben genossen deine vielen Gaben, o Gebieter? * So bitt ich: Lass mich nicht allein in der Welt, * sondern eile, zu erstehen * und die Vorväter mitaufzuerwecken.
Tropar
Ton 4.
Als Richtschnur des Glaubens, * als Bild der Sanftmut und der Enthaltsamkeit Lehrer * erwies dich deiner Herde * die Wahrheit deiner Taten. * So erwarbst du dir durch Demut das Hohe, * durch Armut den Reichtum. * Vater Hierarch Nikiphoros, * bitte Christus Gott, * dass Errettung finden unsere Seelen.


ENDE, UND GOTT DIE EHRE.


Vorheriger GottesdienstNächster Gottesdienst
Übersetzung: Erzpriester Peter Plank, Würzburg.
In den Abflogen können einzelne Textstücke auch von anderer Übersetzern übertragen worden sein.
*Texte des Evangeliums nach: Byzantinischer Text Deutsch. Copyright: Schweizerische Bibelgesellschaft. Veröffentlicht mit der ausdrücklichen Genehmigung der Schweizerischen Bibelgesellschaft.
Wir freuen uns über Hinweise auf Fehler in den Texten und Abfolgen: verein@orthodoxinfo.de
Kontakt und Impressum: www.orthodoxinfo.de
Copyright: die Texte dürfen nicht zu gewerblichen Zwecken verwendet werden.