Orthodoxe Gottesdienste

Minäon vom 10. Mai

Apostel Simon der Zelot

Stichiren zu "Herr ich schrie"
Ton 4. ( nach: Gegeben hast du als Zeichen )
Simon der Wunderbare, * der Ruhm der Apostel, * durcheilte wie ein blitzender Pfeil die Enden. * Das Dunkel der Vielgötterei hat er vertrieben * durch seine heilbringenden und lichtstrahlenden göttlichen Unterweisungen * und hat alle erleuchtet, * zu preisen die eine Gottheit, * die ist unteilbar und ungetrennt * in drei Personen.
Simon der Gottbegeisterte, * alles erhellend und ehrwürdig überaus, * der Lehrer der Heiden, * das göttliche Fischernetz, * das aus der Tiefe des Verderbens einfängt zum Leben, * der wahrhafteste Künder hoher Gotteslehre * hat nun alle recht eingeladen zur Erkenntnis Christi * und dessen große Taten * vorgesetzt zum Festmahl voll Freude.
Simon der Selige, * lief zu den Enden wie ein Rad, das sich dreht, * verbrannte alles Land, das dem Götzenwahn sich beugte, * und entzündete durch wahre Frömmigkeit * den Gläubigen weithin strahlende Leuchtfeuer in Gnade. * Denn er hat alle erleuchtet, * zu preisen die eine Gottheit, * die ist unteilbar und ungetrennt * in drei Personen.
Ton 2.
Ehre: Benannt nach dem Eifer, * bewundernswerter Simon, * eifertest du mit Eifer für Gott, den Allherrscher. * Er aber hat dich erwiesen * als voll der göttlichen Wunder. * Denn da du erstaunlichen Eifer besaßest, * wurdest du, o Seliger, der Zelote genannt * und erwarbest dir einen Namen * entsprechend deiner Wesensart. * Da du bist hoch gestellt * und wohnest bei den himmlischen Chören, * leg also, du Gottschauer, Fürbitte ein * bei dem Logos Christus, unserm Gott, * dass wir zum Geschenk erhalten * das große Erbarmen.
Parimien
Lesung aus dem ersten ökumenischen Brief des heiligen Apostels Johannes
1 Joh 3, 21 - 4, 6 ( Stelle lesen: 1 Joh 3, 21 - 4, 6 ( Stelle lesen: 1 Joh 3, 21 bis 1 Joh 4, 6 ) )
Lesung aus dem ersten ökumenischen Brief des heiligen Apostels Johannes
1 Joh 4, 11-16 ( Stelle lesen: 1 Joh 4, 11-16 )
Lesung aus dem ersten ökumenischen Brief des heiligen Apostels Johannes
1 Joh 4, 20 - 5, 5 ( Stelle lesen: 1 Joh 4, 20 - 5, 5 ( Stelle lesen: 1 Joh 4, 20 bis 1 Joh 5, 5 ) )
Stichiren zur Stichovna
Ton 1. ( nach: Allgerühmte Martyrer )
Simon, Allbesungener, * den Strom der Wonne hast du getrunken * und gottsinnend mit Gotteserkenntnis getränkt, * die danach glühend verlangten, * und hast Christus so nachgeahmt. * Zu ihm bist du nun gelangt voll Freude * und schaust die Herrlichkeit * der Dreifalt überaus leuchtend * und den machtvollen Frieden ohne Ende.
Über die ganze Erde ging aus sein Schall, * bis an die Enden des Erdkreises seine Worte.
Simon überaus bewundernswert, * Gott hast du geschaut in größter Wonne * und, soweit möglich, ihn gesehen. * In höherer Einung wurdest du seiner teilhaftig * und vergöttlicht durch Annahme an Kindes statt, * hast empfangen in Freude * das einzig Erstrebenswerte und Selige, * Christuskünder allbesungen, * und lagerst nunmehr bei den Engeln.
Die Himmel erzählen von der Herrlichkeit Gottes, * vom Werk seiner Hände kündet das Firmament.
Simon, du Allseligster, * du hast dich erwiesen * als treuer Mittler zwischen Gott und den Menschen. * Da du ihn nun für uns hast gnädig gestimmt * durch vertrauensvolle Bitten, * unterlass es nicht, zu aller Zeit * Christus anzuflehn den Herrn, * dass unsern Seelen er schenke * den Frieden und das große Erbarmen.
Ton 6.
Ehre: Die Schöpfung hast du durcheilt * wie ein hochfliegender Adler, * hochgeheiligter Simon, * du Jünger des Herrn und Apostel. * Du hast verbrannt den Irrwahn der Götzen * mit deinen feuersprühenden Lehren * wie wertlosen Kehricht. * Die Heiden hast du geführt * aus tiefer Unkenntnis zur göttlichen Erkenntnis. * Nun aber flehe zu Christus, * dass er uns gnädig sei * am Tage des Gerichtes.
Tropar
Ton 3.
Heiliger Apostel Simon, * bitte den barmherzigen Gott, * dass er unsern Seelen Vergebung der Sünden gewähre.
Gotterfüllter Eifer ergriff dich für ihn, den du kanntest * in der Gestalt des Fleisches, * und erwies dich als Eiferer unter den Aposteln. * Du eifertest gar nach dem Tode des Gebieters * und gingst durch das Kreuz zu ihm hinüber. * Ruhmvoller Simon, flehe zu Christus Gott, * dass er uns schenke das große Erbarmen.
Hochpreisung
Wir hochpreisen dich, / heiliger Apostel Simon, // und wir ehren deine Krankheiten und Mühen, / mit denen du dich gemüht hast, / in der Verkündigung Christi.
Stichiren zum Lob
Ton 2.
Ehre: Оста́вив земна́я, после́довал еси́ Христу́/ и, зна́менався дохнове́нием Свята́го Ду́ха,/ по́слан быв от Него́ в язы́ки поги́бшия/ обраща́ти челове́ки во свет Богоразу́мия,/ апо́столе Си́моне,/ и, сконча́в по́двиги Боже́ственныя твоея́ стра́сти/ и мук разли́чных,/ ду́шу твою́ Христу́ пре́дал еси́,/ Того́ моли́, всеблаже́нне,// дарова́ти нам ве́лию ми́лость.


ENDE, UND GOTT DIE EHRE.


Vorheriger GottesdienstNächster Gottesdienst
Übersetzung: Erzpriester Peter Plank, Würzburg.
In den Abflogen können einzelne Textstücke auch von anderer Übersetzern übertragen worden sein.
*Texte des Evangeliums nach: Byzantinischer Text Deutsch. Copyright: Schweizerische Bibelgesellschaft. Veröffentlicht mit der ausdrücklichen Genehmigung der Schweizerischen Bibelgesellschaft.
Wir freuen uns über Hinweise auf Fehler in den Texten und Abfolgen: verein@orthodoxinfo.de
Kontakt und Impressum: www.orthodoxinfo.de
Copyright: die Texte dürfen nicht zu gewerblichen Zwecken verwendet werden.