Orthodoxe Gottesdienste

Minäon vom 5. Mai

Märtyrerin Irina

Stichiren zu "Herr ich schrie"
Ton 1. ( nach: Allgerühmte Martyrer )
Angetan, du Allerhabene, * mit prächtigem Purpur aus dem eignen Blute * bist du hinaufgeeilt zum König, den du ersehntest, * zum Herrn und Schöpfer von allem. * Von ihm hast du auch empfangen * den Kranz wahrhaftig des Sieges. * Mit ihm nun herrschest du * als Jungfrau und Martyrerin, * welche viel hat erlitten.
Den Angriff, Allgerühmte, * mit versengendem Feuer * hast du ertragen wie auch das Abschaben des Leibes, * da dein Sinn war gerichtet * auf die Vergeltung dafür, Allerhabene, * die Jesus allein denen hat vorbereitet, * die ihn liebten und heiß ersehnten * als Bräutigam der Seelen, * der blüht in höchster Anmut.
Durch die Liebe Christi * warst du überwältigt * und hast gehasst, gepriesene Irene, * die Götter der Heiden und die Schnitzwerke ohne Seele * und bist selber den Betrachtern erstanden * ganz deutlich als Säule der Gotteserkenntnis, * weil du gekämpft hast in Tapferkeit, * den Lauf hast vollendet * und unversehrt bewahrt den Glauben.
Tropar
Ton 4.
Dein Lamm, o Jesus, ruft mit lauter Stimme: * Nach dir, mein Bräutigam, sehne ich mich. * Auf der Suche nach dir kämpfe ich. * Ich werde mitgekreuzigt und mitbegraben in deiner Taufe. * Ich leide um deinetwillen, um mit dir zu herrschen. * Ich sterbe für dich, damit ich in dir lebe. * Nimm an als makelloses Opfer, * Irene, die sich mit Sehnsucht dir geopfert. * Auf ihre Bitten rette als Barmherziger unsere Seelen.
Ton 1.
Christus, der Friede, hat dich gerufen, * Irene, die du benannt bist nach dem Frieden. * Denn jenen verhilfst du zum Frieden, * die begehen dein Gedächtnis * und mit Hymnen und geistlichen Gesängen * eilen zu deinem göttlichen Heiligtum. * Du leistest Fürbitte für alle, * die du stehst bei der dreisonnigen Gottheit. * So wollen wir alle gemeinsam ihr Gedächtnis begehen * und hoch erheben Christus, * der sie wiederum verherrlicht.


ENDE, UND GOTT DIE EHRE.


Vorheriger GottesdienstNächster Gottesdienst
Übersetzung: Erzpriester Peter Plank, Würzburg.
In den Abflogen können einzelne Textstücke auch von anderer Übersetzern übertragen worden sein.
*Texte des Evangeliums nach: Byzantinischer Text Deutsch. Copyright: Schweizerische Bibelgesellschaft. Veröffentlicht mit der ausdrücklichen Genehmigung der Schweizerischen Bibelgesellschaft.
Wir freuen uns über Hinweise auf Fehler in den Texten und Abfolgen: verein@orthodoxinfo.de
Kontakt und Impressum: www.orthodoxinfo.de
Copyright: die Texte dürfen nicht zu gewerblichen Zwecken verwendet werden.