Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42
Orthodoxe Gottesdienste
Orthodoxe Gottesdienste

Minäon vom 23. März

Frommer Vater Nikon und seine Gefährten

Stichiren zu "Herr ich schrie"
Ton 4. ( nach: Als Edlen unter den Martyrern )
Des Leibes Begierden * und die Widerspenstigkeit des Fleisches * hast du durch den Knebel der Enthaltsamkeit, o Seliger, * unterworfen in Gnade * und besiegt als Vortrefflichster * durch des Geistes Macht die Vollrüstung des Feindes. * So bist du zum Wegführer geworden der Mönche, die folgen * deiner allweisen und gotterfüllten * Weisung, o Nikon, zu jeder Zeit.
Aufgeleuchtet wie die Sonne, * Allglückseliger, aus dem Osten * erleuchtetest du ganz und gar den Erdkreis * durch den Lichtglanz der Wunder, * gewannest einen Chor von Begleitern strahlend wie Sterne und mit ihnen * kämpftest du standhaft; mit dem Schwerte enthauptet aber legtet ihr * eure Geister in die Hände * des Gebieters, der herrscht über alles.
Nicht Hunger noch Gefahren , * weder Blöße noch Peitschenhiebe, * der gewaltsame Tod auch nicht wahrhaftig * konnte euch trennen, Bewundernswerte, * von der Liebe Christi. * Vielmehr folgtet ihr wie Schafe zur Schlachtung dem Hirten * und seid so vom Untergang, ihr siegbekränzten Kämpfer, * zum abendlosen Anteil * gelangt des himmlischen Reiches.
( nach: Als Edlen unter den Martyrern )
Jetzt, Theotokion: Als bestes Mittel der Umkehr, * das da führt zum Heile, * schenk mir, die Gott du, meinen Erretter, hast geboren, * die Ströme der Tränen, * das Innewerden der Stunde * des schrecklichen, furchtbaren und unbestechlichen Gerichtes, * und dass ich entgehe durch deine Bitten, o Jungfrau, * dem Erbeben vor den Strafen * und ich göttliche Gnade erlange.
( nach: Als Edlen unter den Martyrern )
Jetzt, Stavrotheotokion: Als dich, das Lamm und den Hirten, * erblickte am Holze * die Zippe, die dich geboren, brach sie in Klagen aus * und sagte als Mutter zu dir: * O Sohn, geliebtester, * wie bist du, Langmütiger, ans Kreuzesholz erhoben? * Wie ließest du deine Hände und deine Füße annageln, o Logos, * von Gesetzlosen und vergießest * dein Blut, o Gebieter?
Tropar
Ton 4.
Gott unserer Väter, * der du immer an uns handelst gemäß deiner Nachsicht, * wende nicht von uns dein Erbarmen, * sondern lenke auf ihre Fürbitten * unser Leben in Frieden.


ENDE, UND GOTT DIE EHRE.


Vorheriger GottesdienstNächster Gottesdienst
Übersetzung: Erzpriester Peter Plank, Würzburg.
Wir freuen uns über Hinweise auf Fehler in den Texten und Abfolgen: verein@orthodoxinfo.de
Kontakt und Impressum: www.orthodoxinfo.de
Copyright: die Texte dürfen nicht zu gewerblichen Zwecken verwendet werden.