Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42
Orthodoxe Gottesdienste
Orthodoxe Gottesdienste

Minäon vom 15. März

Märtyrer Agapios und seine Gefährten

Stichiren zu "Herr ich schrie"
Ton 8. ( nach: O des unfassbaren Wunders )
Ihr Martyrer Christi sieben an Zahl, * für nichts habt ihr erachtet * die Angriffe der Verfolger und den gewaltsamen Tod, * habt vielmehr entschlossen gestrebt * mannhaften Sinnes nach den Kämpfen * und seid so, umwunden mit dem Siegeskranz, * hinzugezählt worden den Gerechten allen * mit denen wir euch allzeit ehren * und selig preisen.
Martyrer und Kämpfer Agapios, * da du liebtest den Gipfel des Erstrebenswerten, * eiltest du zur Quelle der Güter, * um zu trinken den Kelch des Martyriums * unter Anrufung des Namens, * des göttlichen, des lebendigen Gottes. * O deiner Tapferkeit! O deiner Beharrlichkeit! * Durch sie wurdest du klar gewürdigt, * Ruhm und Glanz zu erlangen.
Ihr Martyrer wert der Bewunderung, * ihr habt euch ausgeliefert * der Schlachtung aus freiem Willen * und die Erde geheiligt mit eurem Blute. * Den Äther ließest ihr leuchten durch den Aufstieg * und nun habt Wohnung ihr genommen * in den Himmeln und bittet für uns allezeit * bei dem Lichte, ihr Gottähnlichen, * das kennt keinen Abend.
( nach: O des unfassbaren Wunders )
Jetzt, Theotokion: Sei gegrüßt, des Lichtes göttlicher Wagen. * Sei gegrüßt, du Tempel des Herrn und Zelt der Heiligung. * Du hast uns aufgehen lassen das Licht * aus deinem unversehrten Schoße. * Die Enden der Welt erleuchte * und heilige uns durch die Güte. * Sei gegrüßt, du Anfang des Heiles, Unversehrte. * Sei gegrüßt, du Ehrfurcht gebietende Kunde und Rede * derer, die auf dich vertrauen.
( nach: O des unfassbaren Wunders )
Jetzt, Stavrotheotokion: Die Sonne, o Kind, hat sich verdunkelt, * und der Mond hat finster eingetauscht * sein Licht gegen ein dunkles Gewand. * Die Erde aber gerät in Erschütterung, * und schrecklich zerreißt der Vorhang deines Tempels. * Mir aber, Kind, wie sollten mir nicht bersten * die Eingeweide und Augen? Wie sollte ich mir nicht zerkratzen * das Gesicht, da ich dich ungerecht sehe sterben, * o mein Erretter?
Tropar
Ton 4.
Zu den Martyrern Christi wollen wir alle flehen; * denn sie erbitten unsere Rettung. * In Liebe wollen wir zu ihnen eilen mit Glauben; * denn sie sind es, die lassen sprudeln * der Heilungen Gnade * und die vertreiben die Meute der Dämonen * als Wächter des Glaubens.


ENDE, UND GOTT DIE EHRE.


Vorheriger GottesdienstNächster Gottesdienst
Übersetzung: Erzpriester Peter Plank, Würzburg.
Wir freuen uns über Hinweise auf Fehler in den Texten und Abfolgen: verein@orthodoxinfo.de
Kontakt und Impressum: www.orthodoxinfo.de
Copyright: die Texte dürfen nicht zu gewerblichen Zwecken verwendet werden.