Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31
Orthodoxe Gottesdienste
Orthodoxe Gottesdienste

Minäon vom 10. März

Märtyrer Kodratos von Korinth und seiner Gefährten

Stichiren zu "Herr ich schrie"
Ton 1. ( nach: Allgerühmte Martyrer )
Kodratos, Allerbester, * gestrebt hast du nach dem göttlichen Leben * und das vergängliche Leben gering geachtet. * Denn du hast dem Stoff des Zerrinnenden vorgezogen * das unstoffliche Dasein * und dir unaufhörlichen Genuss erworben. * Denn durch den Tod bist du * zur unsterblichen Wonne hinübergegangen * und zur Herrlichkeit, die nicht kann zerfallen.
Kodratos, Gotterwählter, * den Weg des Martyriums bist du gegangen * in unbeirrbarem Mute. * Denn Weite wurde gegeben den Schritten * deiner Seele und dein mannhafter Gang * war keinerlei Schwäche unterworfen. * Und so geworden * deinen Mitkämpfern zum Lehrer * bist du gelangt in die Heimatstadt dort oben.
Kodratos, wunderbar im Siege, * das Heer, zur Schlachtreihe Gottes * aus der Zahl mutig zusammengestellt * deiner Mitmartyrer, führtest du mit dir * und als trefflicher Feldherr * tatest du dich hervor gegen die widergöttlichen Mächte. * Und Siegeszeichen * empfingst du von Christus bei den Myriaden * und stehst nun sieggekrönt bei ihnen.
( nach: Allgerühmte Martyrer )
Jetzt, Theotokion: Sei gegrüßt, du Botschaft unerhört; * sei gegrüßt, o Reine, du heiliger Baum * des von Gott gepflanzten Paradieses. * Sei gegrüßt, du Austilgung der bösen Dämonen. * Sei gegrüßt, du zweischneidiges Schwert, * das du das Haupt hast abgeschlagen dem Feinde * durch dein Gebären wunderbar. * Du Allheilige überaus makellos, * ruf uns zurück, die wir sind entfremdet.
Jetzt, Stavrotheotokion: Deine ungerechte Schlachtung * erblickte, Christus, die Jungfrau * und unter Wehklagen zu dir sie schrie: * Süßestes Kind, wie leidest du ungerecht? * Wie hängst du am Holze, * der die ganze Erde hat aufgehängt über den Wassern? * So lass mich nicht allein, * du Wohltäter voll Erbarmen! * So bitt ich, deine Magd und Mutter.


ENDE, UND GOTT DIE EHRE.


Vorheriger GottesdienstNächster Gottesdienst
Übersetzung: Erzpriester Peter Plank, Würzburg.
Wir freuen uns über Hinweise auf Fehler in den Texten und Abfolgen: verein@orthodoxinfo.de
Kontakt und Impressum: www.orthodoxinfo.de
Copyright: die Texte dürfen nicht zu gewerblichen Zwecken verwendet werden.