Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31
Orthodoxe Gottesdienste
Orthodoxe Gottesdienste

Minäon vom 10. September

Nachfest von Mariä Geburt

Stichiren zu "Herr ich schrie"
Ton 2. ( nach: Mit welchen Kränzen des Ruhmes )
Mit welchen Lippen sollen lobpreisen * wir Geringen sie, die nun ist geboren? * Sie, die da ist heiliger * als die Schöpfung und ehrwürdiger * als die Cherubim und alle Heiligen, * der Thron des Königs, der nie wird wanken, * das Haus, in dem Wohnung der Höchste hat genommen, * das Heil der Welt, das Heiligtum Gottes, * sie, die darreicht den Gläubigen * in ihrer göttlichen Geburt * den Frieden und das große Erbarmen.
Welche geistlichen Gesänge * sollen wir dir nun widmen, Allheilige? * Denn aus der Unfruchtbaren geboren * hast du alle Welt geheiligt, * aus den Fesseln gelöst den Adam * und Eva befreit von den Schmerzen. * Die Engelchöre nehmen darum teil am Feste, * der Himmel freut sich gemeinsam mit der Erde, * und Lieder lassen die Seelen der Gerechten * erschallen und rufen voll Glauben * zum Ruhme des Festes deiner Geburt.
Wie ehrfürchtig waren die Lieder, * die dir einstens sangen, o Jungfrau, * die Mädchen, die dich, als du geboren warst, * umringten und freudig tanzten * im Reigen und staunend riefen: * Geboren ward der Palast des Königs. * Die Lade der Heiligung erstrahlt im Glanze. * Die unfruchtbaren Pforten taten sich auf; * denn Gottes Pforte lässt ein den Kindersegen * der Tugenden, sie die da verschafft * den Frieden und das große Erbarmen.
Ton 4.
Jetzt, Theotokion: Wie es der Engel vorhergesagt, * so gingst du heute hervor, o Jungfrau, * als hochedler Spross aus Ioachim und Anna, den Gerechten, * als Gottes Himmel und Thron * und Behältnis der Reinheit * und kündest im Voraus an * der ganzen Welt die Freude, * du Hervorbringerin unseres Lebens, * du Aufhebung des Fluches, * du Rückgewinnung des Segens. * So erbitte in deiner Geburt den Frieden, * du von Gott gerufene Jungfrau, * und unsern Seelen das große Erbarmen.
Stichiren zur Stichovna
Ton 2. ( nach: Haus Ephratha )
Ihr Chöre der Propheten, * jubelt; denn siehe, * die Unfruchtbare bringt die Frucht hervor, * in der werden eure Prophetien * in Erfüllung gehen.
Höre, Tochter, sieh, * und neige dein Ohr. (Ps 44,11)
Hüpfe, Ioachim, * da du siehst Anna gebären * dir die Frucht des Leibes, * aus welcher der Welt wird geboren werden * das Leben und die Erlösung.
Dein Angesicht werden flehend suchen * die Reichen des Volkes. (Ps 44,13)
Das Alter des Ioachim * und die Unfruchtbarkeit der Anna, * sie sollen hüpfen wie vormals, * da sie aufs Neue lassen sprießen * die alt gewordene Natur der Sterblichen.
( nach: Haus Ephratha )
Jetzt, Theotokion: Den Hymnus, Gottesgebärerin, * von unreinen Lippen * nimm an und gib mir Lösung * von den Verfehlungen * und Besserung des Schlechten.
Tropar
Ton 4.
Deine Geburt, Gottesgebärerin, * hat Freude angekündigt dem ganzen Erdkreis. * Denn aus dir ist aufgegangen die Sonne der Gerechtigkeit, * Christus, unser Gott. * Er hat den Fluch gelöst und den Segen gebracht. * er hat dem Tod die Kraft genommen * und uns geschenkt das ewige Leben.


ENDE, UND GOTT DIE EHRE.


Vorheriger GottesdienstNächster Gottesdienst
Übersetzung: Erzpriester Peter Plank, Würzburg.
Wir freuen uns über Hinweise auf Fehler in den Texten und Abfolgen: verein@orthodoxinfo.de
Kontakt und Impressum: www.orthodoxinfo.de
Copyright: die Texte dürfen nicht zu gewerblichen Zwecken verwendet werden.