Orthodoxe Gottesdienste

Minäon vom 13. Januar

Märtyrer Hermylos und Stratonikos

Stichiren zu "Herr ich schrie"
Ton 4. ( nach: Gegeben hast du als Zeichen )
Ermylos, der Gepriesene, * und der gottsinnende Stratonikos, * die Zweiheit wunderbar, * sie bekannte die Dreiheit, * die ungeschaffene, machte zunichte * den Trug der Vielgötterei unter vielen Misshandlungen und Peinen. * Bekränzt aber mit dem Diadem des Sieges bitten sie, * dass gegeben werde den Enden * der Friedens und des Erbarmens.
Zum Zeugen des Logos * geworden, Diakon Ermylos, * durch die Erwählung des göttlichen Geistes, * tränktest du mit der Farbe * des Blutes das Gewand des Priestertums * und machtest es wahrlich noch herrlicher und glänzender. * Nun aber bist du in den geistigen Königspalast hinübergegangen * und wirkest als glühender Fürbitter * jener, welche dich ehren.
Zerfleischungen habt ihr erduldet * auf Anordnung des Richters * und, in ein Netz geworfen, * zum seligen Ende * das Ertränken im Wasser beide erlitten. * So habt ihr den listenreichen Feind sinnreich erdrosselt. * Nun aber wandelt ihr voll Freude in der Himmelswelt * und flehet für alle, * ihr Kämpfer voll Edelmut.
Tropar
Ton 4.
Deine Martyrer Ermylos und Stratonikos, o Herr, * haben durch ihren Kampf die Krone der Unvergänglichkeit von dir, unserm Gott, erworben. * In deiner Kraft haben sie die Tyrannen vernichtet. * Die kraftlose Frechheit der Dämonen haben sie gebrochen. * Auf ihre Fürbitten, Christus Gott, rette unsere Seelen.
Kondak
Ton 1.
Ihr ertränktet den Feind in den Tiefen eurer Kämpfe durch eure Standhaftigkeit, o edle Preisträger. Ihr erhieltet euer Ende in den Strömen des Flusses, daher wurdet Ihr zu den lebendigen Wassern gebracht. Ihr habt Christus verherrlicht, göttliche Hermylus und Stratonicus.


ENDE, UND GOTT DIE EHRE.


Vorheriger GottesdienstNächster Gottesdienst
Übersetzung: Erzpriester Peter Plank, Würzburg.
In den Abflogen können einzelne Textstücke auch von anderer Übersetzern übertragen worden sein.
*Texte des Evangeliums nach: Byzantinischer Text Deutsch. Copyright: Schweizerische Bibelgesellschaft. Veröffentlicht mit der ausdrücklichen Genehmigung der Schweizerischen Bibelgesellschaft.
Wir freuen uns über Hinweise auf Fehler in den Texten und Abfolgen: verein@orthodoxinfo.de
Kontakt und Impressum: www.orthodoxinfo.de
Copyright: die Texte dürfen nicht zu gewerblichen Zwecken verwendet werden.