Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31
Orthodoxe Gottesdienste
Orthodoxe Gottesdienste

Minäon vom 3. September

Hl. Mönch Theoktistos, Mitstreiter des Hl. Euthymios des Großen

Stichiren zu "Herr ich schrie"
Ton 1. ( nach: Allgerühmte Martyrer )
Vater Theóktistos, * dein reines Gedächtnis * bereitet Freude den Ordnungen * der Mönche durch die Zier deines Wandels, * die Gnade der Wunder * und das Leuchten der Gnadengaben. * Zu Christus flehe, * dass geschenkt werde unsern Seelen * der Friede und das große Erbarmen.
Vater Theóktistos, * ob deiner asketischen Strenge * in Verwirrung die Feinde gerieten. * Sie wurden entkräftet durch deine unentwegten Gebete, * du Allgerühmter; * denn Christus hattest du zum Helfer. * Zu ihm nun flehe, * dass geschenkt werde unsern Seelen * der Friede und das große Erbarmen.
Vater Theóktistos, * "Gottesgeschöpf", so heißest du. * Denn bewahrt hast du die Ebenbildlichkeit * und bewiesen, du Bewundernswerter, * dass dein Name der Wahrheit entspricht * durch den Wandel und die ehrwürdige Erscheinung. * Zu Christus flehe, * dass geschenkt werde unsern Seelen * der Friede und das große Erbarmen.
Stichiren zur Stichovna
Ton 6.
Ehre: O frommer Vater, * über die ganze Erde ist ergangen * der Schall deiner rechten Taten. * So hast du in den Himmeln gefunden * den Lohn deiner Mühen. * Die Schlachtreihe der Dämonen * hast du ins Verderben gestürzt, * bist beigetreten den Ordnungen der Engel, * deren Leben du nachgeeifert ohne Tadel. * Da du freien Zugang zum Herrn besitzest, * bitte inständig für unsere Seelen.
( nach: Am dritten Tage )
Jetzt, Theotokion: Neid erfüllt den Widersacher * ob deiner Herde, Allreine. * Täglich führt Krieg der Böse, * um sie zum Fraße sich zu machen. * Du aber, Gottesgebärerin, * diesem Unheil uns entreiße!
( nach: Am dritten Tage )
Jetzt, Stavrotheotokion: Als die Allreine dich erblickte, * wie am Kreuze du hingest, * da rief sie nach Art einer Mutter * unter Klagen: Mein Sohn und mein Gott, * mein süßestes Kind, wie trägst du * dieses Leiden voller Schmach.
Tropar
Ton 8.
Durch deine Tränenströme hast du das unfruchtbare Land der Wüste bestellt, * durch die Seufzer aus der Tiefe die Mühen zu hundertfacher Frucht gebracht; * ein leuchtender Stern bist du dem Erdkreis geworden durch die Wunder. * Theóktistos, unser Vater, du Frommer, bitte Christus Gott, unsere Seelen zu retten.


ENDE, UND GOTT DIE EHRE.


Vorheriger GottesdienstNächster Gottesdienst
Übersetzung: Erzpriester Peter Plank, Würzburg.
Wir freuen uns über Hinweise auf Fehler in den Texten und Abfolgen: verein@orthodoxinfo.de
Kontakt und Impressum: www.orthodoxinfo.de
Copyright: die Texte dürfen nicht zu gewerblichen Zwecken verwendet werden.