Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31
Orthodoxe Gottesdienste
Orthodoxe Gottesdienste

Minäon vom 19. Dezember

Märtyrer Bonifatius

Stichiren zu "Herr ich schrie"
Ton 4. ( nach: Gegeben hast du als Zeichen )
Verlangt hat es dich nach dem Ruhme, * der den Martyrern ist bereitet, * du siegreicher Kämpfer, der viel hat gelitten. * Den Peinen hast du dich unterzogen * mutigen Sinnes, in der Erwartung, versetzt zu werden * in den Anteil ohne Schmerzen, und in dem Streben, zu erwerben * als Kampfpreis die Himmel, das Licht ohne Abend, * die Wohnung des Paradieses * und, Allseliger, das ewige Leben.
Das Ausreißen der Nägel * und schlimme Durchbohrungen, * die Verbrennung mit Blei und die Enthauptung, * die allerschärfsten Foltern hast du erduldet, * der du viel hast gelitten, doch nun freust du dich, * weil du bist beigefügt dem Chor der Sieger im Kampfe. * So begehn wir deine jährliche Feier, * o Kämpfer Bonifatius, * du Genosse der Engel.
Als Diener hatte Aglaïs dich ausgesandt; * doch hat sie dich zurückerhalten, * Bonifatius, als gottgesandten Gebieter, * der den Leidenschaften war Herr geworden * und Herrscher über gottlose Tyrannen, * der überwunden hatte die Feinde und mit dem Siegeskranz war umwunden. * Deshalb hat sie ein prächtiges heiliges Gotteshaus * errichtet und dich dort beigesetzt * unter heiligem Lobgesang.
( nach: Gegeben hast du als Zeichen )
Jetzt, Theotokion: Fleh an, ich bitte dich, Gebieterin, * den gerechtesten Richter, den du geboren, * mich, der ich heillos gelebt, nicht zu verdammen * als Verurteilten, für den kein Ausweg ist, * beim kommenden furchtbaren Gerichte, * sondern anzuordnen, mich beizugesellen * den künftigen Erwählten zu seiner Rechten, * o Jungfrau, in seinem Erbarmen * und seiner großen Güte.
( nach: Gegeben hast du als Zeichen )
Jetzt, Stavrotheotokion: Als den sterbenden Christus erblickte * die allreine Gebieterin, * da er tötete den Listenreichen, * besang sie ihn unter Tränen als Gebieter, * der war hervorgegangen aus ihrem Mutterschoß, * und rief aus voll Staunen über seine Langmut: * Mein geliebtestes Kind, vergiss nicht deine Dienerin * und verzögere nicht, Menschenliebender, * was ich ersehne.
Tropar
Ton 4.
Dein Martyrer Bonifatius, o Herr, * hat durch seinen Kampf die Krone der Unvergänglichkeit von dir, unserm Gott, erworben. * In deiner Kraft hat er die Tyrannen vernichtet. * Die kraftlose Frechheit der Dämonen hat er gebrochen. * Auf seine Fürbitten, Christus Gott, rette unsere Seelen.


ENDE, UND GOTT DIE EHRE.


Vorheriger GottesdienstNächster Gottesdienst
Übersetzung: Erzpriester Peter Plank, Würzburg.
Wir freuen uns über Hinweise auf Fehler in den Texten und Abfolgen: verein@orthodoxinfo.de
Kontakt und Impressum: www.orthodoxinfo.de
Copyright: die Texte dürfen nicht zu gewerblichen Zwecken verwendet werden.