Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42
Orthodoxe Gottesdienste
Orthodoxe Gottesdienste

Minäon vom 34. Dezember

Vorfeier der Geburt Christi

Stichiren zu "Herr ich schrie"
Ton 1. ( nach: Allgerühmte Martyrer )
Jungfrau völlig ohne Tadel, * als beseelter Gottespalast hast du in dir Raum gegeben * ihm, den nicht fassen die Himmel. * Du solltest ihn in der Höhle gebären, * dem Verstehen enthoben, * da er in Armut ist Fleisch geworden, * auf dass er mich vergöttlichte * und reich mich mache, der ich bin arm geworden, * da ich hab bitterster Speise mich nicht enthalten.
Da du wurdest eingeschrieben * durch die Knechte, o Christus, * auf Anordnung des Kaisers, * da kamst du aus Barmherzigkeit, um zu gewähren * die Freiheit, das Leben * und, o Langmütiger, die Erlösung * den unverständigen Dienern, * die deine Heils-Geburt verehren, * da du kommst zu retten unsere Seelen.
Das unbegreifliche Gebären, * das die Ordnung der Natur erneuert, * nahm wahr die unbefleckte Allheilige * und sie rief zum Sohne: Ich bin bestürzt, o geliebtestes Kind, * über das große Mysterium. * Auf welche Weise hab ich geboren * und bin doch Jungfrau geblieben * durch deine Macht, der du wirkest * alles nach deinem Willen.
Ton 6.
Jetzt, Theotokion: Höhle, bereite dich, * denn es kommt das Mutterlamm, * das trägt im Leibe Christus. * Du aber, Krippe, empfange * ihn, der durch das Wort erlöste * uns Erdgeborene vom Widersinn. * Ihr Hirten auf dem Felde, * bezeuget, * das furchteinflößende Wunder. * Ihr persischen Magier, * bringet dar dem König * Gold, Weihrauch und Myrrhe. * Denn der Herr ist erschienen * aus der Jungfrau-Mutter. * Vor ihm neigt sich als Dienerin die Mutter und betet ihn an. * Zu ihm, den sie trägt auf ihren Armen, sagt sie: * Wie wurdest du mir eingesät * oder wie mir eingepflanzt, * mein Erlöser und Gott?
Stichiren zur Stichovna
Ton 2.
Jetzt, Theotokion: Siehe, genaht hat sich die Zeit unserer Erlösung. * Höhle, halte dich bereit; * die Jungfrau naht sich, um zu gebären. * Freu dich und frohlocke, Bethlehem, Land Juda, * denn aus dir ist hervorgegangen unser Herr. * Höret, ihr Berge und Hügel, * und du, Judäas Umgebung, * denn es kommt Christus, * um zu retten den Menschen, den er hat gebildet, * als der Menschenliebende.
Tropar
Ton 4.
Jetzt, Theotokion: Aufzeichnen ließ sich einst mit dem greisen Joseph, * da sie stammte aus dem Samen Davids, * in Bethlehem Maria, als sie trug im Leibe * die Leibesfrucht nicht aus Samen. * Es war da die Zeit, zu gebären, * doch es fand sich kein Platz in der Herberge. * Doch erwies sich der Königin * als lieblicher Palast die Höhle. * Christus wird geboren, * um wiederaufzurichten * das einstens gefallene Bild.


ENDE, UND GOTT DIE EHRE.


Vorheriger GottesdienstNächster Gottesdienst
Übersetzung: Erzpriester Peter Plank, Würzburg.
Wir freuen uns über Hinweise auf Fehler in den Texten und Abfolgen: verein@orthodoxinfo.de
Kontakt und Impressum: www.orthodoxinfo.de
Copyright: die Texte dürfen nicht zu gewerblichen Zwecken verwendet werden.