Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31
Orthodoxe Gottesdienste
Orthodoxe Gottesdienste

Minäon vom 12. Dezember

Hl. Hierarch Spyridon, der Wundertäter

Stichiren zu "Herr ich schrie"
Ton 5. ( nach: Sei gegrüßt )
Sei gegrüßt, du Richtschnur der Hohenpriester, * du unerschütterliche Stütze der Kirche, * du Ruhm der Orthodoxen, * o Quelle du der Wunder, * du nie versiegender Strom der Liebe, * du lichtvolles Gestirn, du Werkzeug des Geistes, * du gotterfüllter Verstand, milde und unversehrt, * im Schmucke der Schlichtheit wahrhaftig. * Du Mensch, so ganz und gar des Himmels * und irdischer Engel, * du Arbeiter im Weinberg, * du echter Freund Christi, * ihn erweiche durch dein Flehen * dass unsern Seelen geschenkt werde das große Erbarmen.
Du Sanftmütiger und Erbe des Landes, * hast wahrhaftig dich erwiesen, Spyrídon, * als Ruhm der sanften Väter, * denn mit den Sehnen deiner weisen * und schlichten Worte hast du in göttlicher Gnade * den Gegner Ários voller Wahnwitz und Schlechtigkeit * verstummen lassen und zur Geltung gebracht * die gotterfüllte und heilsame Lehre im Geiste. * Die Orthodoxen jedoch alle * hast du erleuchtet auf das allerhellste, * dass als wesensgleich wahrhaftig * den voranfanglosen Vater * sie verehren den einen Logos, * der da gewährt der Welt das große Erbarmen.
Des Fleisches Leidenschaften hast du abgetötet, * hast Tote auferweckt durch Gottes Gnade. * Eine Schlange hast du zu Gold gemacht * und die Ströme eines Flusses * durch dein Gebet bezähmt, o Vater. * Des Nachts bist du dem Kaiser erschienen, da in Gefahr er schwebte, * hast ihn geheilt durch deine wirkliche Nähe, * wobei der Herr dich unfassbar ehrte. * Darum loben wir und preisen * dein Gedächtnis mit lauter Stimme * und verehren, o Spyrídon, * den Schrein deiner Reliquien, * aus welchem du lässt quellen * göttliche Ströme von Heilungen und großes Erbarmen.
Ton 1. ( von Anatolios )
Ehre: Frommer Vater, seliger Spyrídon, du Weiser, * befragt hast du die Tote * wie eine Lebende durch die Liebe Gottes. * Die Schlange aber hast du in Gold verwandelt, * der du übtest die Armut. * Die Strömung des Flusses hast du aufgehalten, * da du Mitleid fühltest mit dem Volke. * Dem Kaiser hast als Arzt du beigestanden * durch die Fürsorge Gottes. * Tote hast du wieder auferweckt als sein Jünger. * Den Glauben aber hast du erläutert * inmitten vieler Väter. * Der du alles vermagst in Christus, * der dir Kraft hat verliehen, * bitte ihn auch jetzt um die Rettung unserer Seelen.
Ton 6. ( von der Vorfeier )
Jetzt, Theotokion: Höhle, bereite dich, * denn es kommt das Mutterlamm, * das trägt im Leibe Christus. * Du aber, Krippe, empfange * ihn, der durch das Wort erlöste * uns Erdgeborene vom Widersinn. * Ihr Hirten auf dem Felde, * bezeuget * das furchteinflößende Wunder. * Ihr persischen Magier, * bringet dar dem König * Gold, Weihrauch und Myrrhe. * Denn der Herr ist erschienen * aus der Jungfrau-Mutter. * Vor ihm neigt sich als Dienerin die Mutter und betet ihn an. * Zu ihm, den sie trägt auf ihren Armen, sagt sie: * Wie wurdest du mir eingesät * oder wie mir eingepflanzt, * mein Erlöser und Gott?
Stichiren zur Stichovna
Ton 2. ( nach eigener Gesangsweise, (Idiomelon), von Germanos )
Ehre: Als gotterfüllte Zier der Hierarchen, * frommer Vater Spyridon, du Weiser, * hast du dich erwiesen durch die Tugenden. * So bist du zum Schützer der Kirche geworden, * hast die Häresiarchen vertrieben * und zu Boden gerissen auf der Synode * die Lästerung des Ários. * So bitte, du Wundertäter im Werk und im Wort, * den Retter um die Rettung unserer Seelen.
( von der Vorfeier )
Jetzt, Theotokion: Siehe, genaht hat sich die Zeit unserer Erlösung. * Höhle, halte dich bereit; * die Jungfrau naht sich, um zu gebären. * Freu dich und frohlocke, Bethlehem, Land Juda, * denn aus dir ist hervorgegangen unser Herr. * Höret, ihr Berge und Hügel, * und du, Judäas Umgebung, * denn es kommt Christus, * um zu retten den Menschen, den er hat gebildet, * als der Menschenliebende.
Tropar
Ton 1.
Als Vorkämpfer der ersten Synode hast du dich erwiesen * und als Wundertäter, gottragender Spyrídon, unser Vater. * Denn gesprochen hast du mit einer Toten im Grabe * und eine Schlange in Gold verwandelt. * Und beim Singen deiner heiligen Gebete * waren Engel deine Mitliturgen, Hochgeheiligter. * Ehre dem, der dich hat verherrlicht, * Ehre dem, der dich bekränzt, * Ehre dem, der durch dich allen Heilung bewirkt.
Jetzt, Theotokion: Als Gabriel zu dir sprach das "Sei gegrüßt", * da wurde Fleisch, o Jungfrau, mit dem Rufe * der Gebieter über alles in dir, der heiligen Lade, * wie es gesagt hatte der gerechte David. * Erzeigt wurdest du weiter als die Himmel, * die du hast hervorsprießen lassen deinen Schöpfer. * Ehre dem, der in dir siegte, * Ehre dem, der aus dir hervorging, * Ehre dem, der uns befreite durch dein Gebären.


ENDE, UND GOTT DIE EHRE.


Vorheriger GottesdienstNächster Gottesdienst
Übersetzung: Erzpriester Peter Plank, Würzburg.
Wir freuen uns über Hinweise auf Fehler in den Texten und Abfolgen: verein@orthodoxinfo.de
Kontakt und Impressum: www.orthodoxinfo.de
Copyright: die Texte dürfen nicht zu gewerblichen Zwecken verwendet werden.