Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31
Orthodoxe Gottesdienste
Orthodoxe Gottesdienste

Minäon vom 27. November

Großmärtyrer Jakob der Perser

Stichiren zu "Herr ich schrie"
Ton 2. ( nach: Als vom Holze )
Die Genüsse der Welt hast du preisgegeben, * den Glanz der Herkunft, Reichtum und Jugendblüte. * Alle Empfindung hast du verleugnet, * und der Leib wurde dir zerschnitten. * In der Nachahmung der Leiden * bist du, Iákovos, freudig Christus nachgefolgt. * Wie also seiner Leiden Genosse * so bist du auch Teilhaber geworden * nun an der Herrlichkeit des Reiches.
Die Glieder schlug man dir ab des Leibes, * und doch bist du stark geblieben unter den unerträglichen Schmerzen der Foltern, * Iákovos, du bewundernswerter Martyrer Christi, * hast die Grausamkeit der Tyrannen * zertreten tapferen Mutes * und so den kostbaren Siegeskranz empfangen. * Durch ihn nun geschmückt, o Seliger, * stehst du mit deinen Kampfgenossen * am göttlichen Throne des Gebieters.
Freien Zugang hast du zu Christus * und für alle, die dein hehres Fest im Glauben begehen, * trittst, allbesungener Martyrer, glutvoll du ein, * errettest aus Gefahren, * machst von Leidenschaften frei, * erlösest aus Nöten jeglicher Bedrängnis * und verschaffst das Heil der Seelen * durch deine gotterfüllten Bitten, * so dass wir preisen deine glanzvollen Kämpfe.
( von Studites )
Ehre: Standhaft bist du geblieben im Kampfe, * Martyrer Iákovos, * und hast hingegeben deinen Leib um Christi Gottes willen. * Einzeln abgetrennt wurden dir Hände und Beine, * auch Arme, Waden und Finger * und zuletzt dein Haupt, so dass du dich emporschwangst in die Himmel, * um zu herrschen mit dem König des Alls. * So lass nicht ab zu bitten, * du Vortrefflichster der Kämpfer, * dass errettet werden unsere Seelen * von aller Bosheit des Widersachers.
( nach: Als vom Holze )
Jetzt, Theotokion: Du allein hast den unumschränkten Gott, * ohne ihn zu beengen, im Mutterschoß getragen, * da er Mensch ward aus Güte, * allheilige Gottesbraut. * Darum flehe ich dich an: * Befrei mich von den Leidenschaften, die mich beengen, * auf dass ich den engen und rechten Pfad * beschreite und ihn finde, * der da, o Jungfrau, führt zum Leben.
( nach: Als vom Holze )
Jetzt, Stavrotheotokion: Da die unbefleckte Zippe * das eigne Lamm erblickte, da es sich willig gleich dem Widder * ließ schleppen zur Schlachtung, wehklagte sie mit den Worten: * Eilest du nun, mich kinderlos zu machen, * die dich, o Christus, hat geboren? * Warum hast du dies getan, du Erlöser von allem? * Gleichwohl besinge und rühme ich * deinen Sinn und Verstand überragenden * äußersten Herabstieg, du Menschenliebender.
Stichiren zur Stichovna
Ton 5.
Ehre: Man bestaunte dich als Wunder, * da du geduldig verharrtest * in allen Qualen, o Iákovos. * Denn du bliebest standhaft, als man dir abschlug * die Finger, die Hände und die Arme, * ebenso deine Beine bis zu den Schenkeln. * Und schließlich, als du noch betetest, * trennten sie dir noch ab dein erhabenes Haupt. * O Martyrer, siegreich in so vielen Kämpfen, * höre nicht auf, Christus für uns zu bitten, * dass unsere Seelen Erbarmen finden.
( nach: Sei gegrüßt )
Jetzt, Theotokion: Sei gegrüßt, du Zierde Jakobs, * die erwählte Gott und welche er liebte, * du Türe der Geretteten, * du flammentragende Lippe, * des Fluches Lösung, Allgepriesene, * du gottbergender Leib, der Gefallenen Aufrichtung, * du heiliger als die Cherubim und die Schöpfung * überragend; du Schauspiel kaum zu schauen, * du unerhörte Kunde, * du unaussprechliche Rede, * du Wagen des Logos, du Wolke, * aus der Christus ist aufgegangen * als die Sonne, die jene im Dunkel * erleuchtet und gewährt das große Erbarmen.
( nach: Sei gegrüßt )
Jetzt, Stavrotheotokion: Als ihr eigenes Lamm die Zippe * erblickte, da es ward getrieben zur Schlachtung, * entschlossen sie ihm folgte * und rief ihm zu die Worte: * Wohin gehst du, o mein süßestes Kind? * Wem zuliebe nimmst du, Christus, diesen Lauf? * Es ist doch nicht wieder eine Hochzeit zu Kana, * wo Wein du einst machtest aus Wasser. * Gib ein Wort mir, deiner Dienerin, * mein Sohn, du über alles geliebter! * Übersieh mich nicht, Barmherziger, * mit Schweigen, die dich geboren, * o Gott du über allem Verstehn, * der da schenkt der Welt das große Erbarmen.
Tropar
Ton 4.
Dein Martyrer Iákovos, o Herr, * hat durch seinen Kampf die Krone der Unvergänglichkeit von dir, unserm Gott, erworben. * In deiner Kraft hat er die Tyrannen vernichtet. * Die kraftlose Frechheit der Dämonen hat er gebrochen. * Auf seine Fürbitten, Christus Gott, rette unsere Seelen.


ENDE, UND GOTT DIE EHRE.


Vorheriger GottesdienstNächster Gottesdienst
Übersetzung: Erzpriester Peter Plank, Würzburg.
Wir freuen uns über Hinweise auf Fehler in den Texten und Abfolgen: verein@orthodoxinfo.de
Kontakt und Impressum: www.orthodoxinfo.de
Copyright: die Texte dürfen nicht zu gewerblichen Zwecken verwendet werden.