Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42
Orthodoxe Gottesdienste
Orthodoxe Gottesdienste

Minäon vom 22. November

Nachfeier der Einführung der Gottesmutter in den Tempel

Stichiren zu "Herr ich schrie"
Ton 8. ( nach: O des unfassbaren Wunders )
O des unfassbaren Wunders! * Im voraus wird hingedeutet * auf das unsagbare Künftige, * das Geistige heute in sichtbaren Zeichen. * Denn die soll erstrahlen lassen der Welt das göttliche Licht * wird wie eine Braut eingeführt in den gotterfüllten Tempel. * Sie lasst uns lobpreisen als den Tempel der Gottheit, * den wunderbaren, heiligen, lichtvoll auf immer * Christi, des Spenders des Lichtes.
Die Erstlingsfrucht wahrhaft wohlgefällig * bringt Joachim, der Weise, * zusammen dar mit Anna * dem. der geruhte, ihnen diese göttliche Frucht zu schenken, * die Gottesmagd und Jungfrau Maria fürwahr, * durch deren Leid die Schuld wird hinweggenommen. * Sie lasst uns besingen fromm in Freude, * da sie zur Ursache der Freude * der ganzen Welt ist geworden.
Auf, wir wollen mystisch uns versammeln * und uns nun in Bewegung setzen, * die Lampen des Glaubens in Händen, * um Glanz dem Einherschreiten der Jungfrau zu geben. * Denn es zieht ein in den Tempel Gottes in Herrlichkeit, * die da verlobt ist in Wahrheit dem Geiste. * Ihre liebliche Feier lasst uns begehen * gottwürdig, da unsere Freude wir finden * an ihrem Einzug.
Ton 1.
Jetzt, Theotokion: Jubeln soll heute der Himmel von oben * und Freude mögen regnen lassen die Wolken * ob der so unfassbaren Großtaten Gottes. * Denn siehe, die Pforte, die schaut nach Osten, * die aus der Unfruchtbaren ward geboren * nach der Verheißung und Gott ward zur Wohnstatt geweiht, * heute ward sie in den Tempel gebracht * als Opfergabe ohne Makel. * Jubeln soll David und schlagen die Harfe. * Zugeführt werden, so sagt er, * dem König Jungfrauen hinter ihr drein; * die ihr nahestehn, werden zugeführt * in Gottes Zelt hinein zu seinem Gnadenthron, * um aufgezogen zu werden * zur Wohnstatt dessen, der vor den Äonen * ward unsagbar gezeugt aus dem Vater, * zur Rettung unserer Seeelen.
Parimien
Lesung aus dem Brief des heiligen Apostels Paulus an Philemon
Phlm 1, 1-7 ( Stelle lesen: Phlm 1, 1-7 )
Lesung aus dem Brief des heiligen Apostels Paulus an Philemon
Phlm 1, 8-13 ( Stelle lesen: Phlm 1, 8-13 )
Lesung aus dem Brief des heiligen Apostels Paulus an Philemon
Phlm 1, 14-25 ( Stelle lesen: Phlm 1, 14-25 )
Stichiren zur Stichovna
Ton 2. ( nach: Haus Ephratha )
Heute entzünden * die Scharen der Jungfrau * Lampen unter Psalmengesang, * um glanzvoll den Weg zu bahnen * der Allmakellosen allein.
Es werden zugeführt werden dem König Jungfrauen hinter ihr drein; * die ihr nahestehn, werden dir zugeführt werden. (Ps 44,15)
Den Berg in geistigem Sinne, * die gotterfüllte Tafel, * den Krug, die Brücke, * du Prophet, empfange, * die einzig Allmakellose.
Sie werden zugeführt werden in Freude und Frohlocken, * sie werden zugeführt werden in den Tempel des Königs. (Ps 44,16)
Die Pforten des Heiligtums * erhebe, Zacharias, * du Prophet, und empfange * die göttliche Pforte Gottes, * die alleinige stete Jungfrau.
( nach: Haus Ephratha )
Jetzt, Theotokion: Heute wird zum Tempel gebracht * die allmakellose Jungfrau, * in die Wohnstatt Gottes, des Allherrschers, * der da nährt unser ganzes Leben. * Heute wird das allerreinste Heiligtum * als ein Mädchen von drei Jahren * in das Allerheiligste eingeführt. * Ihr lasst uns ausrufen wie der Engel: * Sei gegrüßt, du alleine * unter den Frauen Gepriesene.
Tropar
Ton 4.
Heute ist das Vorspiel des göttlichen Wohlgefallens * und die Ankündigung der Rettung der Menschen. * Im Tempel Gottes tritt offen auf die Jungfrau * und kündet allen Christus voraus. * So wollen auch wir mit lauter Stimme rufen * Sei gegrüßt, du Erfüllung * der Heilsordnung des Schöpfers.


ENDE, UND GOTT DIE EHRE.


Vorheriger GottesdienstNächster Gottesdienst
Übersetzung: Erzpriester Peter Plank, Würzburg.
Wir freuen uns über Hinweise auf Fehler in den Texten und Abfolgen: verein@orthodoxinfo.de
Kontakt und Impressum: www.orthodoxinfo.de
Copyright: die Texte dürfen nicht zu gewerblichen Zwecken verwendet werden.