Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31
Orthodoxe Gottesdienste
Orthodoxe Gottesdienste

Minäon vom 5. November

Märtyrer Galaktion und seine Ehefrau Epistime

Stichiren zu "Herr ich schrie"
Ton 8. ( nach: O des unfassbaren Wunders )
Durch die Milch genährt der Askese * bist du durch viele Peinen, * Galaktíon, und Bedrängnisse * zu Christi Vollalter gelangt und geworden * zum genehmen Opfer, zum Schlachtopfer vollendet * aus eigenem Antrieb, Allglückseliger. * O deines festen und sicheren Glaubens! * Durch ihn bist du Gottes teilhaftig geworden, vergöttlicht * nun auf vollendetere Weise.
Gesucht hast du voller Einsicht * nach der Quelle des Guten, * hast gestrebt nach dem Höchsten, * durch seinen Glanz in der Seele und im Sinne * ganz erleuchtet, o Gottseligste, * und hast vernichtet durch deinen festen Widerstand * den listenreichen und alten Drachen, * der Enthaltsamen gotterfüllte Zierde, * Martyrerin, die viel hat gelitten.
Die beiden hell strahlenden Gestirne * des geistigen Aufgangs, * sie gehen auf durch Gnade * und erleuchten fromm die ganzer Schöpfung * durch den außerordentlichen Glanz der Kämpfe * und durch die göttlichen Feuerstrahlen der Heilungen. * Da ihr lichtvolles Fest wir feiern, * lasst uns Christus lobpreisen, * der durch sie alle heiligt.
( nach: O des unfassbaren Wunders )
Jetzt, Theotokion: Wohlan, meine Seele, seufze, * vergieße von Herzen Ströme * von Tränen und rufe * zur Jungfrau und Mutter unseres Gottes: * Durch die Fülle deiner Erbarmungen, * o Reine, bewahre mich vor furchtbarer Strafe * und lass mich wohnen, wo währt auf ewig * die Ruhe und die Freude * und die Wonne.
( nach eigener Gesangsweise (Automelon) )
Jetzt, Stavrotheotokion: O des unfassbaren Wunders! * O des unerhörten Mysteriums! * O des furchtbaren Beginnens! So sprach die Jungfrau, * als sie dich am Kreuze erblickte, * wie du inmitten zweier Räuber hingest, * du, den sie schmerzenlos wunderbar hatte geboren. * Und sie rief weinend: Weh mir. liebstes Kind! * Wie hat dich das Volk, schlimm und ohne Dank, * ans Kreuz genagelt.
Tropar
Ton 4.
Deine Martyrer Galaktíon und Epístime o Herr, * haben durch ihren Kampf die Krone der Unvergänglichkeit von dir, unserm Gott, erworben. * In deiner Kraft haben sie die Tyrannen vernichtet. * Die kraftlose Frechheit der Dämonen haben sie gebrochen. * Auf ihre Fürbitten, Christus Gott, rette unsere Seelen.


ENDE, UND GOTT DIE EHRE.


Vorheriger GottesdienstNächster Gottesdienst
Übersetzung: Erzpriester Peter Plank, Würzburg.
Wir freuen uns über Hinweise auf Fehler in den Texten und Abfolgen: verein@orthodoxinfo.de
Kontakt und Impressum: www.orthodoxinfo.de
Copyright: die Texte dürfen nicht zu gewerblichen Zwecken verwendet werden.