Orthodoxe Gottesdienste

Minäon vom 4. November

Märtyrer Nikandros, Bischof von Myra und Ermäos, der Presbyter

Stichiren zu "Herr ich schrie"
Ton 2. ( nach: Als vom Holze )
Den Namen, den du trägst mit vollem Recht * durch Gottes Wohlwollen, hast du durch Taten, * o Seliger, besiegelt und gefestigt. * Denn die Rotten der Feinde * und die Schar der Tyrannen * hast du bekämpft in Beharrlichkeit. * Darum trugst du die Siegespreise * und riefest hinauf im Glauben: Ehre * sei deiner unüberwindlichen Kraft, o Menschenliebender.
Das Myron der Heilungen, * das uns wunderbar duftet, verströmst du, Níkandros, am heutigen Tage, * deinem gotterfüllten Gedächtnis, und vertreibst, o Weiser, * den üblen Geruch der Betrübnisse * und die Leiden der Leiber, * erfüllst hingegen mit dem Reichtum der Gnade die Versammlung * aller, die zu Christus rufen: * Du bist das unerschöpfliche Myron, * das wohlduftet denen, die dir singen.
Da du freien Zugang hast zu Christus, * den Gepriesenen allein in seinen Heiligen, * fleh ihn an, frommer Níkandros, * für alle, die in Liebe * begehen das Gedächtnis * und lobpreisen deine guten Taten, * auf dass jener unaussprechlichen * göttlichen Güter und der Herrlichkeit * Teilnehmer wir werden durch deine Bitten.


ENDE, UND GOTT DIE EHRE.


Vorheriger GottesdienstNächster Gottesdienst
Übersetzung: Erzpriester Peter Plank, Würzburg.
In den Abflogen können einzelne Textstücke auch von anderer Übersetzern übertragen worden sein.
*Texte des Evangeliums nach: Byzantinischer Text Deutsch. Copyright: Schweizerische Bibelgesellschaft. Veröffentlicht mit der ausdrücklichen Genehmigung der Schweizerischen Bibelgesellschaft.
Wir freuen uns über Hinweise auf Fehler in den Texten und Abfolgen: verein@orthodoxinfo.de
Kontakt und Impressum: www.orthodoxinfo.de
Copyright: die Texte dürfen nicht zu gewerblichen Zwecken verwendet werden.