Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 31
Orthodoxe Gottesdienste
Orthodoxe Gottesdienste

Minäon vom 3. November

Weihe der Kirche des hl. Großmärtyrers Georgios zu Lydda

Stichiren zu "Herr ich schrie"
Ton 5. ( nach: Sei gegrüßt )
Du stelltest dich mit Freuden * aus eigenem Antrieb mannhaft den Kämpfen, * setztest jeden Geist in Erstaunen * durch deine standhafte Haltung * und tratest nieder die Dreistigkeit der Tyrannen. * Ins lichte Dasein der Engel übergegangen * tanzt du im Reigen mit ihnen und freuest dich, * bringst allzeit Rettung jenen, die voll Vertrauen dich ehren, * durch dein Eintreten, o Martyrer, * allseliger Georgios, * in Mitleid mit den Armen; * Gerührt durch ihren Klageruf * flehst du inständig zu Christus, * der gewährt der Welt das große Erbarmen.
Wohlan, werd uns zum Helfer, * in Bedrängnissen, die wir dich rühmen, * indem du linderst die Trübsal * so heftiger Versuchungen * und hinwegnimmst ihre Schwere, * beschützest, bewachst und bewahrst, o Georgios, * geleitest zu Gott durch den Glauben * und einführst in die Anordnungen des Schöpfers, * auf dass durch seine Güte * wir alle mögen leben * und erlangen in den Himmeln * die göttlichen Vergeltungen, * die Christus wir besingen, * der gewährt der Welt das große Erbarmen.
Groß und wunderbar wahrhaftig * erschallt die Kunde, gepriesener Martyrer, * vom Ruhm deines unsagbaren Martyriums. * Denn als Held, so hell erstrahlend * durcheilst du die ganze Schöpfung, * geschmückt fürwahr, bewundernswerter Georgios, * durch zahlreiche Wundertaten, Krankheiten heilend * und pflegend die Leidenden durch deine Bitten. * Deswegen wir dich kennen * als warmherzigen Helfer * und Wohltäter, Allseliger, * und Befreier der Gefangenen. * So flehe denn zu Christus, * dass unsern Seelen geschenkt werde das große Erbarmen.
Ton 6.
Ehre: Würdig deines Namens bist du gewandelt, * du Krieger Georgios. * Denn Christi Kreuz hast auf die Schultern du genommen, * hast wunderbar bebaut die Erde, * die war verwüstet aus teuflischem Irrtum, * hast mit der Wurzel ausgerissen * die dornenübersäte Verehrung der Götzen * und eingepflanzt den Schössling * des orthodoxen Glaubens. * Deshalb lässest du Heilungen sprießen * den Gläubigen auf dem ganzen Erdkreis * und wurdest erwiesen * als gerechter Ackermann der Dreiheit. * Bitte, so flehen wir, * für den Frieden der Welt * und für das Heil unserer Seelen.
Jetzt, Theotokion: Gottesgebärerin, * du bist der wahre Weinstock, * der hervorsprießen ließ die Frucht des Lebens. * Dich flehen wir an: Bitte, Gebieterin, * mit den Aposteln und allen Heiligen, * dass Erbarmen finden unsere Seelen.
( nach: Am dritten Tage )
Jetzt, Stavrotheotokion: Als dich gekreuzigt erblickte, * die dich, Christus, geboren, * da rief sie: Wie unerhört, mein Sohn, * ist das Mysterium, das ich schaue! * Wie stirbst du am Holze hängend * im Fleische, du Lebenspender?
Stichiren zur Stichovna
Ton 4. ( nach: Als Edlen unter den Martyrern )
Du Sieger im Kampfe, Georgios, * du Vertrauter der Engel, * du Hausgenosse der Martyrer und Zuflucht * der Betrübten zu jeder Zeit, * zum Hafen der Erquickung * sei auch mir, der das Meer des Lebens ich durchfahre * und lenke mein Leben, so bitt ich, auf dass ich seligpreise * im Vertrauen unerschütterlich * deine Kämpfe, die die Natur übersteigen.
Wunderbar ist Gott in seinen Heiligen, * er, der Gott Israels. (Ps 67,3b)
Wenn ich fahre auf dem Meere, * wenn ich schreite auf dem Wege, * in der Nacht, wenn ich schlafe, * so behüte mich; * wenn ich wache, so bewahre mich, * allseliger Georgios, * und leite mich , zu tun des Herren Willen, * auf dass ich Verzeihung finden möge für das, was ich im Leben getan, * am Tage des Gerichtes, * da ich mich flüchte unter deinen Schutz.
An den Heiligen auf seiner Erde, * wunderbar hat er vollführt all seinen Willen an ihnen. (Ps 15,3)
Mit dem Panzer des Glaubens, * mit dem Schild der Gnade * und mit dem Speere des Kreuzes bewaffnet * bist den Feinden unbezwinglich * du geworden, Georgios * und hast als göttlicher Held die Schlachtreihen der Dämonen * in die Flucht geschlagen und tanzest mit den Engeln. * Die Gläubigen aber beschützest du * und wahrest sie, wenn man dich ruft.
Tropar
Ton 4.
Befreier der Gefangenen und Beschützer der Armen, * Arzt der Kranken und unserer Verteidiger, * großer und siegreicher Martyrer Georgios, * bitte Christus Gott, * dass Errettung finden unsere Seelen.


ENDE, UND GOTT DIE EHRE.


Vorheriger GottesdienstNächster Gottesdienst
Übersetzung: Erzpriester Peter Plank, Würzburg.
Wir freuen uns über Hinweise auf Fehler in den Texten und Abfolgen: verein@orthodoxinfo.de
Kontakt und Impressum: www.orthodoxinfo.de
Copyright: die Texte dürfen nicht zu gewerblichen Zwecken verwendet werden.