Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /is/htdocs/wp1120085_1LHOO02KIC/www/GOTTESDIENST/funktionen.php on line 42
Orthodoxe Gottesdienste
Orthodoxe Gottesdienste

Triodion. Woche vom Zöllner und Pharisäer. Sonntag.

Sonntag vom Zöllner und Pharisäer

Stichiren zu "Herr ich schrie"
Ton 1.
Lasst uns nicht beten nach Pharisäerart, ihr Brüder. / Denn wer sich selbst erhöht, der wird erniedrigt werden. / Demütig lasst uns sein vor Gottes Angesicht wie der Zöllner. / Fastend lasst uns rufen: // Gott, sei gnädig uns Sündern.
Der Pharisäer, von seiner Prahlsucht besiegt, / und der Zöllner, in Reue gebeugt, / traten hin zu dir, dem alleinigen Herrn. / Doch jener erging sich im Rühmen und ward des Guten beraubt. / Dieser hingegen verstummte und ward der Gnaden gewürdigt. / In diesen Klagen stärke mich, Christus, Gott, // menschenfreundlicher du.
Ton 8.
Ehre: Herr, Allgewaltiger, / ich weiß, welche Wunder Tränen wirken. / Den Ezechias führten sie heraus aus Todespforten. / Von altgewordenen Sünden befreiten sie die Sünderin, / rechtfertigten den Zöllner vor dem Pharisäer. / Ich bitte, nimm mich auf in ihre Zahl, // erbarme dich meiner.
Stichiren zur Stichovna
Ton 2.
Ehre: Das Gewicht meiner Sünden belastet meine Augen: / Ich kann meinen Blick nicht heben zu den Höhen des Himmels, o Herr. / Nimm mich Reuigen an wie du den Zöllner annahmst, // erbarme dich meiner, o Retter.
Verse zum Fest
Ton 8. Verse des Triodions.
Ehre dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geiste.
Der Buße Pforten öffne mir, Lebenspender, frühmorgens strebt zu Deinem heiligen Tempel mein Geist, der trägt den ganz befleckten Leibes-Tempel, doch als der Gütige reinige ihn durch Dein wohlwollendes Erbarmen.
Jetzt und immerdar und in die Ewigkeit der Ewigkeit. Amen.
Auf die Pfade des Heils leite mich, Gottesgebärerin, der ja mit schändlichen Sünden meine Seele ich habe befleckt und mein ganzes Leben im Leichtsinn vergeudet; doch du rette mich durch deine Fürbitten von jeder Unreinheit.
Erbarme Dich meiner, o Gott, / nach Deinem großen Erbarmen, / und nach der Fülle Deines Mitleids / tilge mein Vergehen.
Stichire des Fests
Ton 6.
Die Menge der von mir begangenen Missetaten bedenkend, schaudere ich Armseliger vor dem furchterregenden Gerichtstag; aber hoffend auf die Güte Deines Wohlwollens, rufe ich wie David zu Dir: Erbarme Dich meiner, Gott, nach Deinem großen Erbarmen.
Kondak
Ton 4.
Lasset uns fliehen / die hochmütige Prahlerei des Pharisäers / und lernen das demütige Seufzen des Zöllners. / Zu unserem Erlöser lasst uns rufen: // Vergib uns, Allerbarmer.


ENDE, UND GOTT DIE EHRE.


Nächster Gottesdienst
Übersetzung: Pater Kilian Kirchhoff.
Wir freuen uns über Hinweise auf Fehler in den Texten und Abfolgen: verein@orthodoxinfo.de
Kontakt und Impressum: www.orthodoxinfo.de
Copyright: die Texte dürfen nicht zu gewerblichen Zwecken verwendet werden.